Tausende fliehen vor Feuer in Flüchtlingslager

Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
1 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
2 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
3 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Feuer in Flüchtlingslager auf Lesbos
4 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
5 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
6 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Unrest in the refugees camp of Moria on Lesvos island
7 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
Flüchtlingslager "Moria" auf der griechischen Insel Lesbos
8 von 9
Ein Feuer im Flüchtlingslager „Moria“ hat die griechische Insel Lesbos am Montagabend ins Chaos gestürzt. Große Teile des Hotspots sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare