Alles in Schuss, Herr de Maizière? Unser Verteidigungsminister auf Panzer-Probefahrt

1 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
2 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
3 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
4 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
5 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
6 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
7 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.
8 von 8
Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte die Truppe in Afghanistan. Zusammen mit Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU, r.) ließ er sich eine Probefahrt im neuem Radpanzer Boxer nicht entgehen.

Alles in Schuss, Herr de Maizière? Unser Verteidigungsminister auf Panzer-Probefahrt

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare