Am Abend vor Beginn der US-Wahlen

Bilder vom Wahlkampffinale: Prominenz und Siegessicherheit

US-Wahl 2016
1 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
2 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
3 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
4 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
5 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
6 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
7 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.
US-Wahl 2016
8 von 34
Mit Stars wie Lady Gaga, Brude Springsteen und Jon Bon Jovi feierte Hillary Clinton zusammen mit ihrem Mann vor 40.000 Menschen in Philadelphia das Ende des Wahlkampfes.

Clinton und Trump haben sich in ihrem Wahlkampffinale kämpferisch gegeben. Während Clinton mit 40.000 Menschen in Philadelphia feierte, zeichnete Trump in New Hampshire ein düsteres Bild.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare