Westerwelle auf China-Reise

1 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
2 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
3 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
4 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
5 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
6 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
7 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.
8 von 8
Vor dem Machtwechsel in China will Außenminister Westerwelle in Peking den politischen Puls fühlen. Beide Länder feiern den 40. Jahrestag ihrer Beziehungen. Heikle Themen wie die Menschenrechtslage werden dabei aber nicht ausgespart.

Westerwelle auf China-Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare