1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Reise

Städtetrip mit der Bahn oder Flugzeug? Preislich gibt es einen Gewinner

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Der ADAC überprüfte, welches Verkehrsmittel sich bei einem Städtetrip in Europa mehr lohnt. Fliegen ist meist schneller als Zugfahren, aber teurer.

Wer einen Städtetrip in Europa plant, steht meistens vor der Frage: Reise ich mit dem Flugzeug oder doch lieber mit der Bahn? Beides hat seine Vor- und Nachteile: Bahnfahren ist meistens klimafreundlicher, dauert dafür aber oft länger – Fliegen ist hingegen schneller und bequemer, dafür aber unnötig klimaschädlich. Auch preislich gesehen gibt es manchmal große Unterschiede: „Auf manchen Strecken innerhalb Deutschlands ist die Fahrt mit dem Zug durchaus schon konkurrenzfähig zum Fliegen, allerdings spielt oft der sehr hohe Preis der Bahnfahrt im Vergleich zum Flugticket eine relativ große Rolle“, sagte zum Beispiel Katrin Dziekan vom Umweltbundesamt im letzten Jahr laut Deutschlandfunk Nova.

Bahn oder Flugzeug: Was ist günstiger?

Der ADAC hat die Attraktivität von Flug- bzw. Bahnreisen auf Strecken innerhalb Europas noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Das – vielleicht überraschende – Ergebnis: Die durchschnittlichen Kosten für eine Flugreise waren im Test mit 222,42 Euro mehr als zweieinhalb mal so hoch wie bei der Bahnreise. Diese kostete im Schnitt 83,22 Euro. Verglichen wurden die Preise von zwei verschiedenen Buchungszeitpunkten: einmal drei Wochen vor Abreise und einmal eine Woche vor Abreise. In diesem Zeitraum stiegen die Bahnpreise durchschnittlich um 20 Prozent, bei Flugreisen sogar um im Schnitt um 54 Prozent. In beiden Fällen lohnt es sich damit, früh zu buchen. Die Erhebung wurde zwischen Ende Mai und Juni 2020 vorgenommen.

Eiffelturm im Herbst.
Lieber mit der Bahn oder mit dem Flugzeug nach Paris? © Sergii Kolesnyk/Imago

Generell lohnt sich für Frühbucher der Vergleich, wie der ADAC meint. Es gab bei dem Test nämlich auch Fälle, in denen die Flugreise eindeutig günstiger war als der Zug. Nur bei einer Buchung eine Woche vor Abreise seien Züge preislich fast immer die bessere Wahl.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen?

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Bin ich in Europa schneller mit der Bahn oder mit Flugzeug?

Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung über das Verkehrsmittel ist die Fahrt- bzw. Flugdauer. Hier schlägt das Flugzeug die Bahn in den meisten Fällen, wie die ADAC-Analyse ergab. Die durchschnittliche Gesamtreisezeit mit dem Zug beträgt im Schnitt knapp sieben Stunden, mit dem Flugzeug sind es rund fünfeinhalb Stunden – das bedeutet eineinhalb Stunden Zeitersparnis. Verantwortlich ist dafür hauptsächlich die Tatsache, dass Reisende bei einem Flug mit weniger Umstiegen auskommen. 85 Prozent der überprüften Flüge waren nonstop, bei der Bahn hingegen nur 65 Prozent.

Der Test zeigt aber auch: Bei einer Distanz von unter 400 Kilometern Luftlinie war die Reise mit dem Zug tendenziell attraktiver. Erst danach ist man mit dem Flugzeug besser beraten. Analysiert wurden unter anderem Strecken zwischen beliebten Metropolen wie Amsterdam, Paris, Prag und Wien und deutschen Städten wie Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München.

Auch interessant

Kommentare