Tipp vom Hotel-Experten

Hotelier warnt: Schlafen Sie im Hotel niemals auf dieser Seite des Bettes

+
Im Hotelbett schlafen Sie besser, wenn Sie sich für die richtige Seite entscheiden.

Ein Hotelbett trägt entscheidend zur Qualität Ihres Urlaubs bei. Ein Experte erklärt, warum Sie nur auf einer Seite des Bettes schlafen sollten.

In Hotels ist für Gäste einer der wichtigsten Aspekte die Qualität des Bettes. Denn Matratzen, Kissen und Decken entscheiden darüber, ob man eine entspannte Nacht verbringt, in der man friedlich schläft - oder aufwacht und sich noch schlimmer fühlt als zuvor.

Experte rät: Schlafen Sie auf einer bestimmten Seite des Bettes

Wie Grand Hotelier Carsten K. Rath gegenüber dem Newsportal Focus Online verriet, gibt es einen Platz im Hotelbett, auf dem es sich viel besser schläft. "Wenn Sie in einem Doppelzimmer mit zwei Betten oder einem großen Doppelbett übernachten: Welche Seite suchen Sie sich aus? Die meisten Gäste wählen das Bett, das dem Bad am nächsten ist – in der Regel ist das die vom Fenster abgewandte Seite des Raumes."

Lesen Sie hier: Zimmermädchen legt nahe: Verwenden Sie im Hotelzimmer kein gefaltetes Klopapier.

Der Tipp des Experten für einen entspannten Schlaf ohne Rückenschmerzen lautet daher: "Tatsächlich ist es genau deshalb schlauer, die Seite zum Fenster hin zu wählen. Weil sie viel seltener genutzt wird, ist sie weniger durchgelegen – und bietet so den gesünderen Schlaf.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen enthüllt: So respektlos verhalten wir uns, wenn Gäste uns nerven.

Wenn Sie also nicht gerade in einem nagelneuen Hotel mit taufrischen Matratzen übernachten: Wählen Sie diese Seite. Ihr Rücken wird es Ihnen danken."

Auch interessant: Dieses Verhalten von Hotelgästen bringt Mitarbeiter auf die Palme. Erfahren Sie außerdem, wie viel Trinkgeld Sie geben sollten, wenn Sie im Urlaub sind.

sca

Die 25 besten FKK-Strände und -Hotels der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.