Besonders gefürchtet

Kreuzfahrt-Crews: Diese eine Angewohnheit von Passagieren bringt sie in Rage

+
Kreuzfahrtschiffe beherbergen viele Menschen - mit vielen Unarten.

Angestellte auf einem Kreuzfahrtschiff sind immer wieder für viele tausend Passagiere verantwortlich. Eine schlechte Angewohnheit treibt sie dabei in den Wahnsinn.

Immer, wenn ein neuer Kreuzfahrt-Trip startet, kommen tausende neue Passagiere aufs Schiff und damit tausende unterschiedliche Charaktere und Eigenheiten, mit denen die Crew umgehen muss. Dabei kommt es auch immer wieder zu Reibereien und genervten Angestellten. Eine Unart geht den Crew-Mitgliedern dabei gewaltig gegen den Strich.

Hände waschen ist auf Kreuzfahrten besonders wichtig

Schlechte Hygiene ist schon an Land ein Ärgernis, aber auf einem Kreuzfahrtschiff ist sie besonders problematisch. Ein Royal-Caribbean-Crew-Mitglied erklärt gegenüber dem Portal stuff.co.nz, dass Angestellte es hassen, "wenn sich [Passagiere] nicht die Hände waschen, nachdem sie auf die Toilette gegangen sind oder Essen mit den Händen direkt vom Buffet nehmen." Hygiene ist so wichtig, weil sich Krankheiten an Bord von Schiffen wie ein Lauffeuer verbreiten können. Besonders gefürchtet ist hier der Norovirus, der schnell die Passagiere und Besatzung eines ganzes Kreuzfahrtschiffes lahmlegen kann.

Um die Ausbreitung solcher verheerender Krankheiten zu vermeiden, sei es wichtig, dass sich die Passagiere und Crew-Mitglieder nach jedem Toilettengang die Hände waschen und sogar Desinfektionsmittel benutzen, bevor sie die Speiseräume des Schiffes betreten.

Lesen Sie auch: "Das ist eine wirklich eklige Idee": Kreuzfahrt-Passagiere stinksauer - wegen Butter

ante

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Video: 9 skurrile Kreuzfahrt-Fakten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.