Christdemokraten fordern Verbesserung der Infrastruktur an der Westküste und Mittelstandsförderung

CDU will A20-Bau vorantreiben

Daniel Günther
+
Daniel Günther

Hennstedt - Schleswig-Holsteins CDU will die Infrastruktur an der Westküste verbessern. Der Bau der gesamten Autobahn 20 inklusive westlicher Elbquerung werde das zentrale verkehrspolitische Projekt der kommenden Wahlperiode, sagte der Fraktionsvorsitzende Daniel Günther am Dienstag bei einer Klausurtagung in Hennstedt (Kreis Dithmarschen). Die Regierungskoalition habe hier auf allen Ebenen vollständig versagt. „Der Beschluss der Klausurtagung ist kein Forderungskatalog, sondern ein Umsetzungspapier“, sagte Günther.

Neben dem bedarfsgerechten Ausbau der Verkehrsinfrastruktur will die CDU den Mittelstand fördern. Dafür wollen Schleswig-Holsteins Christdemokraten unter anderem im Rahmen der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel und unter Einbindung von Förderprogrammen des Bundes und der Europäischen Union die grenzüberschreitende wirtschaftliche Zusammenarbeit fördern und unterstützen. Außerdem soll Betrieben die Ansiedlung erleichtert und die Bürokratie abgebaut werden. Die Vergabe öffentlicher Aufträge soll nach dem Willen der Landes-CDU durch die Integration in das Mittelstandsförderungsgesetz deutlich unbürokratischer gestaltet werden.

Schleswig-Holsteins CDU will auch die Häfen und die Industriestandorte an der Westküste stärken. So müsse in Brunsbüttel die Entwicklung einer Vielzweckpiers und die Einrichtung eines nationalen LNG-Terminals (Liquified Natural Gas/verflüssigtes Erdgas) vorangetrieben werden. Gleichzeitig will sich die CDU-Fraktion für eine Elbvertiefung stark machen.

Die Landes-CDU will auch den Nordseetourismus fördern und neue Angebote für mehr Gäste entwickeln. Es müsse darauf geachtet werden, dass bei allen weitreichenden wirtschafts- und umweltpolitischen Entscheidungen die besonderen Interessen des Tourismus an der Nordsee und des angrenzenden Binnenlandes berücksichtigt werden, sagte Günther. „Gerade für den Tourismus ist bei kürzer werdender Aufenthaltsdauer der Faktor Mobilität entscheidend.“

Zu den weiteren Plänen der CDU gehört unter anderem, in den ländlichen Räumen den Breitbandausbau mit Glasfaserkabeln zu beschleunigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.