Umweltschützer warnen

Die Frösche kommen - Autofahrer aufgepasst!

+

Die milden Temperaturen und das nasse Wetter haben Amphibien wie Frösche und Molche auf Wanderung geschickt. Vor allem in den Abend- und Nachtstunden sei mit starkem Krötenaufkommen zu rechnen, warnten die Umweltschützer vom Naturschutzbund in Schleswig-Holstein.

Autofahrer sollten an den ausgeschilderten Amphibienquerungen auch im eigenen Sicherheitsinteresse langsam und vorsichtig fahren. In Deutschland leben rund 20 verschiedene Amphibienarten – von der braunen Erdkröte über den grünen Laubfrosch bis zum schwarz-gelben Feuersalamander. 

Erdkröten versuchen, zum Ablegen ihrer Eier zu dem Gewässer zurückzukehren, in dem sie selbst geschlüpft sind und als Kaulquappe drei bis vier Monate gelebt haben. Dafür nehmen die Krötenweibchen bis zu fünf Kilometer Weg auf sich. Oft tragen sie dabei noch ein oder mehrere Krötenmännchen huckepack auf ihrem Rücken.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.