Das Land verteilt bis zu 2 200 Euro Zuschuss für Batteriespeicher

Hohe Nachfrage nach Fördermitteln

Kiel – Das Förderprogramm des Landes Schleswig-Holstein für Batteriespeicher stößt nach Darstellung des Energieministeriums auf große Resonanz. Mehr als 1 000 Bürger hätten innerhalb weniger Wochen einen Zuschussantrag gestellt, teilte das Ressort am Dienstag mit. Damit könnten demnächst mehr als 1 000 neue Stromerzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien mit gefördertem Batteriespeicher in Betrieb gehen.

Wer noch einen Zuschuss von maximal 2 200 Euro zu einer entsprechenden Investition erhalten möchte, sollte seinen Antrag schnellstmöglich stellen: Das Förderbudget von 2,5 Millionen Euro werde infolge der Nachfrage in Kürze aufgebraucht sein.

„Die Bürger in Schleswig-Holstein zeigen, wie engagierter Klimaschutz ganz konkret gemeinsam überall im Land vorangebracht werden kann“, sagte Energieminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). „Auch mit der Neuauflage des Klimaschutz-Förderprogramms haben wir Millionen Euro private Investitionen in grüne Zukunftstechnologien ausgelöst.“ Inzwischen sei absehbar, dass das Förderprogramm in der kommenden Woche geschlossen werden dürfte. Die vorgesehenen Fördermittel seien dann ausgeschöpft. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.