Auf Insel Föhr

Kunst der Westküste feiert zehnjähriges Bestehen mit großen Sonderausstellungen

+

Der kleine Ort Alkersum auf der Insel Föhr darf sich eines weltweit einzigartigen Kunstjuwels rühmen. Vor genau zehn Jahren eröffnete dort das von Professor Frederik Paulsen gestiftete Museum Kunst der Westküste (MKdW) mit einem unverwechselbaren musealen Konzept: Die hochkarätige Sammlung mit deutlich mehr als 800 Kunstwerken zum Thema „Meer und Küste“ sowie bis dato 75 thematisch spannende Wechselausstellungen verzaubern Besucher aus aller Welt.

Seit der Eröffnung am 31. Juli 2009 verzeichnet das Museum konstant hohe Besucherzahlen von bis zu 42 000 Gästen jährlich und leistet damit auch einen entscheidenden Beitrag zur kulturtouristischen Entwicklung des Landes. 

Zu seinem zehnjährigen Bestehen zeigt das MKdW zwei Jubiläumsschauen: „10 Jahre MKdW – Meisterwerke“, die vom 1. August bis 12. Januar 2020 zu sehen ist, sowie „10 Jahre MKdW – Contemporary“, die schon offen und noch bis zum 12. Januar 2020 zu besuchen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.