30 Millionen Euro: Dieses Volumen hat das Programm, das Inklusionsbetrieben oder Museen durch die Coronakrise helfen soll.  
Symbolfoto: dpa
+
30 Millionen Euro: Dieses Volumen hat das Programm, das Inklusionsbetrieben oder Museen durch die Coronakrise helfen soll. Symbolfoto: dpa

Sonderdarlehen für gemeinnützige Einrichtungen

Land schließt Lücke

Kiel – Mit einem speziellen Darlehensprogramm unterstützt das Land jetzt auch gemeinnützige Einrichtungen in der Coronakrise. Das Programm hat ein Volumen von 30 Millionen Euro, teilte das Wirtschaftsministerium am Montag mit. „Gemeinnützige Einrichtungen sind wichtige Träger des gesellschaftlichen Zusammenhalts und haben für das Gemeinwesen eine herausragende Bedeutung“, erklärte Ressortchef Bernd Buchholz (FDP).

Viele der bundesweit über 600 000 Organisationen seien von der Coronakrise betroffen. Sie benötigten Geld, das sie von Banken nicht erhielten – wegen ihrer Rechtsform und des darin verankerten Fehlens einer Gewinnerzielungsabsicht.

„Gemeinsam mit dem Bund übernehmen wir das Haftungsrisiko bei Kreditanträgen und wollen damit gemeinnützige Organisationen stabilisieren, damit sie gut durch die Coronakrise kommen“, erläuterte währenddessen Finanzministerin Monika Heinold (Grüne). Die bundeseigene Staatsbank KfW übernimmt 80 Prozent der Risiken, das Land 20 Prozent.

Jede Einrichtung kann bis zu 800 000 Euro beantragen, sofern das einem Anteil von 25 Prozent des Gesamtumsatzes entspricht. Die Darlehen haben eine Laufzeit von zehn Jahren, zwei Jahre davon sind tilgungsfrei. Der Zinssatz beträgt 1,25 Prozent pro Jahr. „Damit können jetzt beispielsweise auch Inklusionsbetriebe, Weiterbildungseinrichtungen, Museen oder Privattheater finanzielle Unterstützung erhalten“, erklärte Wirtschaftsminister Buchholz weiter. Die Antragsteller müssten sich an ihre Hausbank wenden, sagte Bürgschaftsbank-Chef Hans-Peter Petersen. „Wir arbeiten dann eng mit den Banken zusammen und freuen uns, dass wir das Land bei diesem wichtigen und notwendigen Programm unterstützen können.“  dpa

Gemeinsam mit dem Bund übernehmen wir das Haftungsrisiko bei Kreditanträgen und wollen damit gemeinnützige Organisationen stabilisieren, damit sie gut durch die Coronakrise kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.