Schlie: Besucher erleben den Beweis, dass Politik von Menschen für Menschen gemacht wird.

Landtag wurde 2016 gut besucht

+
Der Plenarsaal im Landtag in Kiel 

Kiel - Der Landtag in Kiel hat im vergangenen Jahr 13 000 Gäste angelockt. Darunter waren nach Angaben des Parlaments vom Freitag auch 6000 Schüler und Auszubildende. Während Gymnasiasten vor allem die Plenardebatten live von der Besuchertribüne aus verfolgten, setzten Gemeinschaftsschüler verstärkt auf einen Blick hinter die Kulissen und persönliche Gespräche mit Abgeordneten.

„Das sind tolle Zahlen“, sagte Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU). „Sie zeigen, dass unser Haus tatsächlich das ist, was es sein soll: ein offenes, transparentes und einladendes Haus.“ Ein hohes Besuchsaufkommen sei im Interesse der Politik. „Denn jeder, der einmal im Landtag zu Gast ist und das vielseitige Angebot des Besucherdienstes nutzt, kann sich davon überzeugen: Politik wird von und für die Menschen gemacht.“

2015 hatten mehr als 28 000 Menschen aus 50 Ländern das Parlament besucht. Allein 15 000 Menschen hatten allerdings im Rahmen eines Tags der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen des Landtags geworfen. Eine solche Veranstaltung gab es im vergangenen Jahr nicht. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.