Sommerurlaub im Norden geht in diesem Jahr noch bis in den Herbst

Goldener Oktober sorgt für volle Betten

+
Viele Orte in Schleswig-Holstein melden gute Buchungszahlen und viele Spantan-Urlauber für Oktober. 

Lübeck - Der Sommer im Herbst lässt die Tourismus-Verantwortlichen in Schleswig-Holstein strahlen. Viele Orte an Ost- und Nordsee melden einen Ansturm von Kurzurlaubern, viele reisen spontan an. „Die Buchungslage in vielen Orten ist gut bis sehr gut. Aber an den Stränden dürfte jeder noch ein Plätzchen finden“, sagte Mareike Zeddel von der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH) am Freitag. Insgesamt bewege sich die Nachfrage aber auf dem Niveau des Vorjahres, heißt es aus den Tourismuszentralen.

„In diesem Jahr kommen die Anfragen kurzfristiger als sonst“, sagt Janina Kononov, die Marketingleiterin des Tourismus-Service Grömitz. Wegen des kühlen und verregneten Sommers 2017 habe es weniger Vorbuchungen gegeben. „Jetzt entscheiden sich die Menschen sehr spontan, für ein paar Tage an die Ostsee zu fahren. In Grömitz gab es in dieser Woche viele Anfragen für das Wochenende, viele Gäste reisten auch ohne Buchung an“, sagt Kononov.

Auch in Timmendorfer Strand ist man mit der Buchungslage zufrieden. „Wir sind sehr gut gebucht. Viele Gäste haben noch kurzfristig nach Quartieren fürs Wochenende gefragt“, sagt Stefanie Maschke von der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus Gesellschaft. Viele hätten auch für ein verlängertes Wochenende gebucht und würden das warme Wetter für einen spontanen Kurzurlaub nutzen, sagt sie.

Auf die Hochseeinsel Helgoland zieht es in diesem Oktober deutlich mehr Gäste als im Vergleichsmonat des Vorjahres. „Aktuell stehen wir bei einem Gästeplus von etwa zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr“, berichtet Helgolands Tourismusdirektor Lars Johannson. „In dieser Woche sind allein an einem Tag knapp 2 000 Gäste angekommen. Das ist für Mitte Oktober weitaus überdurchschnittlich.“ Damit setze sich trotz einiger wetterbedingter Schiffsausfälle im September der extrem positive Trend des gesamten Jahres im Herbst fort. „Die Herbstferien in Nordrhein-Westfalen und das angekündigte Wetter lassen auf einen weiterhin so positiven Verlauf hoffen“, sagt Johannson.

Wer dagegen in den Herbstferien nach Sylt will, hat offenbar rechtzeitig geplant und gebucht. „Die Anzahl der kurzfristigen Buchungen ist überschaubar“, sagt Jutta Vielberg vom Sylt Marketing. Die Buchungslage sei gut und liege auf dem Niveau des Vorjahres. „Spontane Anreisen nach Sylt sind noch möglich, es gibt überall noch Quartiere in allen Kategorien“, betont sie.

Angesichts der Wettervorhersage erwarten die Tourismusstrategen für Lübeck und Travemünde auch in den nächsten zwei Wochen weitere kurzfristige Buchungen. Auch für den neuen Feiertag am 31. Oktober rechne man mit Kurzurlaubern, sagt Sprecherin Doris Schütz. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.