Polizisten untersuchen das Haus, in dem zwei Tote gefunden wurden.
+
Polizisten untersuchen das Haus, in dem zwei Tote gefunden wurden.

Verbrechen erschüttert Dänischenhagen / Täter auf der Flucht

Mann erschießt zwei Menschen

Am Mittwochvormittag werden in Dänischenhagen zwei Tote in einem Reihenhaus gefunden, erschossen. Der vermutliche Täter ist auf der Flucht.

Die alarmierte Polizei findet in dem Haus in Dänischenhagen zwei Tote, eine Frau und einen Mann. „Die Tat dürfte sich im persönlichen Umfeld ereignet haben“, teilt die Polizei am späten Nachmittag mit. „Aktuell wird nach dem Täter sowohl im Kieler Stadtgebiet, wie auch im Umland gefahndet“, schreibt die Polizei am späten Nachmittag. „Es liegen keine Hinweise vor, dass eine Gefahr für die Öffentlichkeit besteht.“ Nach dem Fund der beiden Toten übernimmt die Mordkommission, sucht Spuren. Beamte befragen Anwohner in der grünen Wohnsiedlung mit Einzel- und Doppelhäusern.

In Dänischenhagen beobachten Zeugen laut Polizei, dass ein weißer SUV mit Euskirchener Kennzeichen vom Tatort weggefahren sei, im Brauereiviertel wird später auch ein solches Fahrzeug gesichtet. Später stellt es sich heraus, dass es sich bei dem weißen SUV um ein anderes Auto handelte, sagte eine Sprecherin. Eine große Autovermietung lässt ihre Wagen in Euskirchen zu, so dass sie häufiger in anderen Regionen zu sehen sind.

Auch ein Hubschrauber kreist an diesem sonnigen Tag über dem ruhigen Wohngebiet in Dänischenhagen, wenige Kilometer nördlich von Kiel. Polizisten mit Maschinenpistolen sichern nach der Tat die Umgebung.

Gleich hinter der Polizeiabsperrung sitzen Leute an Tischen vor einer Bäckerei und beobachten neugierig das Geschehen. Dann die Entwarnung: Kurz vor 16 Uhr räumt die Polizei das Gelände. „Man kann nicht mehr davon ausgehen, dass hier eine Gefahr vorhanden ist“, sagt Polizeisprecher Schmidt.

Von dem Täter fehlte am Abend noch jede Spur, die Suche ging aber weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.