Angesiedelt

Nashornkäfer in St. Peter-Ording entdeckt

+
Ungewöhnlicher Fund: Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer entdeckten einen Nashornkäfer am Strand.

St. Peter-Ording – Der Nashornkäfer lebt jetzt auch in St. Peter-Ording. Mitarbeiter der Schutzstation Wattenmeer entdeckten das vier Zentimeter große Insekt, teilte Biologe Rainer Borcherding gestern mit.

„Der Fund lässt vermuten, dass die Art hier dauerhaft lebt. Das wäre eine neue ökologische Nische Wattenmeer“, sagte Borcherding. Der nächst gelegene Fundort liege im Binnenland rund 100 Kilometer südöstlich zwischen Heide und Neumünster. „Vielleicht kamen die Larven mit Schreddergut an die Küste.“

Das Nashornkäfer-Männchen trägt ein Horn auf dem Kopf, das für Kämpfe in der Paarungszeit dient. Ursprünglich lebte der Käfer in alten Wäldern. An der Nordsee lebt er möglicherweise in alten Spülsäumen aus Schilf und Treibholz, vermutete der Biologe.  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.