Parteilosem Kandidaten fehlen noch 215 Unterstützer-Unterschriften / „Ich bin hier aufgewachsen“

Optiker will Flensburger Oberbürgermeister werden

+
Der Optiker Jens Drews ist der dritte Kandidat für den Posten des Flensburger Oberbürgermeister-Amtes.

Flensburg - Aus einem Duell wird mindestens ein Dreikampf: Jens Drews will bei der Oberbürgermeister-Wahl in Flensburg als parteiloser Kandidat antreten. „Ich bin hier aufgewachsen, liebe Flensburg und möchte dazu beitragen, dass die Stadt weiter wächst“, sagte der selbstständige Optiker und Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Flensburger Gilde am Donnerstag. „Meine Netzwerke sind so gut aufgestellt, dass ich etwas bewegen kann“, sagte der 53-Jährige.

Mit seiner Kandidatur, für die er noch 215 Unterstützer-Unterschriften einreichen muss, fordert Drews Amtsinhaber Simon Faber (SSW) sowie die SPD-Landtagsabgeordnete Simone Lange heraus, die auch von CDU und Grünen unterstützt wird. Beide hatten bereits vor Monaten ihre Kandidatur für die Wahl am 5. Juni bekanntgegeben. Die Bewerbungsfrist endet am 18. April.

Drews zielt auf bürgerliche Wähler und hofft auf den Rückhalt der FDP, für die er bei der Kommunalwahl 2008 angetreten war. „Ich möchte aber unbedingt parteilos bleiben. In fast allen Programmen gibt es unterstützenswerte Punkte“, sagte er. Drews ist in zweiter Ehe verheiratet und hat einen Sohn.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.