Das Paartanzen auf Familienfeiern ist wieder zulässig – allerdings muss Abstand zum nächsten Pärchen gewahrt werden.  
 
+
Das Paartanzen auf Familienfeiern ist wieder zulässig – allerdings muss Abstand zum nächsten Pärchen gewahrt werden.  

Landesregierung lockert Corona-Bestimmungen

Saunabesuch und Tanzabend erlaubt

Kiel – Tanzen, Saunabesuch, die Lieblingsmannschaft anfeuern – in Schleswig-Holstein wird das wieder leichter möglich. Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat weitere Corona-Bestimmungen gelockert. Auch größere Märkte sind ab heute erlaubt.

Private Feiern

So hat die Landesregierung größere Märkte und mehr Zuschauer bei Sportwettkämpfen erlaubt. Auch das paarweise Tanzen auf Familienfeiern ist wieder möglich. Dabei muss aber Abstand zum nächsten Paar gewahrt werden. An privaten Feiern dürfen in Gebäuden weiterhin höchstens 50 Personen teilnehmen.

Märkte und Messen

Die maximale Besucherzahl für Märkte und Messen steigt von 750 auf 1 500 außen und von 250 auf 750 innen. Zulässig ist dabei nur ein Teilnehmer je sieben Quadratmeter Fläche.

Vorträge und Lesungen

Bei Veranstaltungen mit sitzendem Publikum wie Vorträgen und Lesungen, im Kino, Theater oder bei Konzerten dürfen bis zu 50 Prozent der verfügbaren Plätze belegt werden. Übersteigt die Kapazität aber 750 Plätze innen und 1 500 außen, sind nur 25 Prozent erlaubt.

Whirlpool und Sauna

Whirlpools und Saunen dürfen nicht mehr nur einzeln oder von Mitgliedern eines Haushaltes genutzt werden. Abstandsgebot und Kontaktverbot sind weiterhin einzuhalten. Bei Dampfbädern gilt unverändert die Beschränkung auf eine Person oder Mitglieder eines Haushalts.

Sportvereine

Ab heute können die Sportvereine in Schleswig-Holstein wieder deutlich mehr Zuschauer in ihre Stadien und Sporthallen lassen. Bis zu 25 Prozent aller Plätze dürfen belegt werden. Bisher waren es maximal 500 Zuschauer – und das nur beim Fußball. Die Regelung gilt aber nicht nur für Profiklubs, sondern auch für kleine und große Amateurvereine in allen Sportarten.  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.