Schleswig-Holstein

Zahl der Arbeitslosen nimmt weiter ab

+
Die Agentur für Arbeit berichtet, dass seit Jahresbeginn 29 300 offene Stellen gemeldet wurden.

Kiel – Die Arbeitslosigkeit hat weiter abgenommen. Nach Angaben der Agentur für Arbeit sind derzeit 78.500 Menschen ohne festen Job und damit 6,4 Prozent weniger als im Mai vergangenen Jahres. Aber zum Vormonat April betrug der Rückgang nur 0,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt momentan bei fünf Prozent, nach 5,4 Prozent vor einem Jahr.

Trotz der insgesamt positiven Entwicklung falle der nur sehr geringe Rückgang der Arbeitslosigkeit zum April auf, sagte Margit Haupt-Koopmann, Regionalchefin der Arbeitsagentur. „Wir sehen erste, wenn auch noch sehr verhaltene Anzeichen einer konjunkturellen Abschwächung“. 

So sei im Vorjahresvergleich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse weniger stark gewachsen. Auch wurden weniger offene Stellen gemeldet. Zudem bekamen 1 000 Arbeitslose weniger einen Job. Sie wolle dies alles nicht überbewerten, aber diese Indizien würden in den nächsten Monaten weiter beobachtet.

Besonders im Gesundheits- und Sozialwesen, in der Industrie auf dem Bau und im Handel entstanden neue Jobs. Seit Jahresbeginn wurden 29 300 offene Stellen gemeldet, 2,3 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Mit 3,0 Prozent hat Stormarn nach wie vor die niedrigste Arbeitslosenquote aller Kreise. Am höchsten ist der Wert mit 5,2 Prozent in Dithmarschen und Steinburg. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.