Feuerwehrmänner bergen die Insassen des abgestürzten Kleinflugzeugs auf Föhr. - Foto: dpa

Fünf Verletzte auf Föhr und in Rendsburg

Zwei Flugzeuge stürzen ab

Wyk auf Föhr - Ein Kleinflugzeug ist beim Landeanflug in Wyk auf Föhr (Kreis Nordfriesland) aus einer Höhe von 15 Metern abgestürzt. Dabei wurden der 30-jährige Pilot sowie seine beiden Fluggäste, eine 57-jährige Frau mit ihrem 30-jährigen Sohn, schwer verletzt, teilte die Polizei mit.

Ursache für den Absturz sei eine Windböe gewesen, die das Flugzeug auf eine Grünfläche neben dem Flugfeld drückte. Die Verletzten wurden mit einem Helikopter ins Westküstenklinikum nach Heide tranportiert.

Auch am Flugplatz Rendsburg-Schachtholm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) kam es zu einem Unglück. Ein Sportflugzeug stürzte am Samstag kurz nach dem Start ab. Der 78-jährige Pilot und seine 61 Jahre alte Begleiterin wurden dabei leicht verletzt, teilte die Polizei mit. Die Maschine habe nicht an Höhe gewonnen und sei schließlich etwa 500 Meter hinter der Landebahn in ein kleines Waldstück gestürzt. Dort überschlug sich das Flugzeug. Der Pilot und die Frau wurden ambulant in einer Klinik behandelt.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung solle die genaue Unfallursache klären, hieß es.  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.