Italien gegen die Schweiz.
+
Italien gegen die Schweiz.

Ticker zum Nachlesen

Italien demontiert auch die Schweiz - mit Traumtor von Ex-Dortmunder

  • Marius Epp
    VonMarius Epp
    schließen

Italien glänzt weiter bei der Fußball-EM 2021. Die Schweiz hat in Rom gegen die Azzurri keine Chance. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

  • EM 2021: Italien - Schweiz 3:0 (1:0)
  • Die Italiener gewinnen auch ihr zweites Spiel in Rom.
  • Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Italien - Schweiz 3:0 (1:0)

Aufstellung Italien:Donnarumma - di Lorenzo, Bonucci, Chiellini (24. Acerbi), Spinazzola - Barella (87. Cristante), Jorginho, Locatelli (86. Pessina) - Berardi (70. Rafael Toloi), Immobile, Insigne (69. Chiesa)
Aufstellung Schweiz:Sommer - Elvedi, Schär (57. Zuber), Akanji - Mbabu (58. Widmer), Freuler (84. Sow), Xhaka, Rodriguez - Shaqiri (76. Vargas) - Embolo, Seferovic (46. Gavranovic)
Tore:1:0 Locatelli (24.), 2:0 Locatelli (53.), 3:0 Immobile (89.)

+++ AKTUALISIEREN +++

90 + 3 - Das Spiel ist aus! Italien lässt der Schweiz keine Chance und bekräftigt seinen Anspruch, ein Mitfavorit auf den EM-Titel zu sein.

89 - TOOOOOOOOR für Italien! Immobile zimmert den Ball aus der Distanz unten links rein. Ein herrliches Tor. Die ganze Willenskraft des einstigen Dortmunders ist in diesem Schuss zu sehen.

80 - Italien hat dieses Spiel klar im Griff und steht so gut wie im Achtelfinale.

EM 2021: Italien gegen die Schweiz im Live-Ticker - nächste Chance durch Ex-BVB-Stürmer Immobile

75 - Immobile geht steil, schüttelt seine Gegenspieler ab und schießt aus halbrechter Position. Sein Versuch geht einen guten Meter vorbei.

73 - Shaqiri versucht es nochmal, indem er sich den Ball im Strafraum hochlegt und dann volley abzieht. Doch Zuber war zuvor im Abseits - der Ball wäre sowieso geblockt worden.

69 - Das Tempo hat jetzt deutlich nachgelassen - haben die Schweizer ihre Kraft schon verpulvert? Italien spielt das routiniert runter und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Toloi kommt für Berardi.

62 - Und plötzlich die Chance für Zuber! Widmer fängt den Ball gut ab und zieht dann dynamisch in Richtung Tor. Shaqiri bekommt den Ball und leitet direkt weiter auf Zuber, der direkt auf Donnarumma zielt. Letztlich kein Problem für den Mailänder Schlussmann, da war deutlich mehr drin. Die beste Chance für die Schweiz.

60 - Shaqiri versucht es mit einem Solo, sein Abschluss geht drüber. Die Schweiz ist bemüht, allerdings müssen sie für solche kleinen Chancen schon sehr hart arbeiten. Momentan scheint es so, als hätte Italien alles unter Kontrolle.

56 - Die Eidgenossen sind vom zweiten Treffer sichtlich geschockt. Da geht momentan nicht viel - können sie sich nochmal aufraffen? Sie sind fast gezwungen dazu. Jetzt kommen Steven Zuber und Silvan Widmer rein.

EM 2021: Italien gegen die Schweiz im Live-Ticker - Locatelli legt in Rom nach

53 - TOOOOOOOOR für Italien! Der zweite Treffer von Manuel Locatelli! Der Mittelfeldspieler wird an der Strafraumgrenze freigespielt und schießt den Ball humorlos flach ins Eck. Ausgerechnet in der besten Schweizer Phase erhöht Italien. Der Jubel ist riesig.

51 - Es ist Feuer drin. Schär und Immobile geraten aneinander, der Spuk ist aber schnell wieder vorbei.

49 - Gavranovic ist seit der Halbzeit im Spiel und sieht direkt die gelbe Karte.

47 - Die Schweiz kommt völlig verändert aus der Kabine und spielt jetzt ein beachtlich hohes Pressing. Italien hat Mühe, hinten rauszukommen.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

Halbzeit - Italien knüpft an den erfolgreichen Auftakt an und ist auch im zweiten Spiel gegen die Schweiz die klar bessere Mannschaft. Bastian Schweinsteiger ist begeistert: „Sie spielen einfach einen tollen Fußball“, sagt der ARD-Experte. Und er hat Recht. Das Team von Roberto Mancini bietet den Schweizern überhaupt keine Räume und spielt bei Gelegenheit richtig schnell nach vorne. Es steht aber nur 1:0 - für die Nati ist noch alles drin. Dafür muss sich aber einiges ändern.

EM 2021: Italien gegen die Schweiz im Live-Ticker - Azzurri führen zur Pause in Rom

Halbzeit! Italien geht mit einer verdienten Führung in die Pause.

45 - Mbabu geht mal gut dazwischen, hat aber dann das Problem, dass keiner ihn unterstützt. So können Chiellini und Co. das ganz einfach verteidigen.

43 - Für die Schweiz geht wirklich nicht viel. Dabei wären sie eigentlich gefordert. Immer wieder spielen die Eidgenossen Fehlpässe im Spiel nach vorne und machen es den Italienern leicht. Die haben vor der Halbzeit einen Gang zurückgeschaltet.

41 - Immobile! Der Stürmer erläuft einen Ball in die Tiefe, dann wird aber der Winkel zu spitz. Stark, was die Italiener hier zeigen!

39 - Schon wieder ein Konter der Azzurri - auch dieses Mal kommen sie nicht durch. Mbabu stoppt Spinazzola.

37 - Italien kommt zu zwei vielversprechenden Kontern, doch spielt sie nicht gut aus. Glück für die Schweiz, die jetzt etwas höher steht. Zuvor hatte die Nati einen guten Angriff über Shaqiri und Rodriguez gestartet, doch der letzte Pass kam nicht an.

35 - Inzwischen gibt es Details zur Autobombe, die vor dem Spiel entschärft worden war.

32 - Sommer kann Immobile gerade noch rechtzeitig stoppen, dann probiert es Insigne mit einem gefühlvollen Schlenzer. Akanji steht richtig und kann per Kopf klären.

27 - Die Führung der Italiener ist hochverdient, nach dem Treffer übernehmen sie komplett die Spielkontrolle. Catenaccio nach dem 1:0? Das war einmal. Die Schweizer konnten noch nicht für echte Gefahr vor dem Tor sorgen.

EM 2021: Italien gegen die Schweiz im Live-Ticker - Locatelli bringt die Führung

24 - TOOOOOOOOOOOOOR für Italien! Jetzt aber wirklich! Domenico Berardi setzt sich auf Außen gegen Rodriguez durch und bringt den Ball in die Mitte. Manuel Locatelli veredelt die tolle Vorarbeit und besorgt seinem Land die Führung.

18 - Tor für Italien! Der Oldie macht‘s, doch der Jubel währt nicht lange. Giorgio Chiellini steigt bei einer Ecke am höchsten, bringt den Ball aber nicht entscheidend aufs Tor. Dann hat er Glück, dass ihm die Kugel nochmal vor den Schlappen fällt und schiebt aus kurzer Distanz ein - doch zuvor hatte er den Ball mit der Hand berührt. Der deutsche Schiedsrichter Bastian Dankert meldete sich aus dem Videokeller in Nyon.

16 - Der Ball läuft gut bei den Italienern. Viel Arbeit für die Defensive um Elvedi, Akanji und Sommer - doch sie lösen das bisher gut.

12 - Die Schweizer lassen sich jetzt ein bisschen hinten reindrängen, verteidigen aber kompromisslos. Italien hat das Kommando.

10 - Die erste richtig gute Chance haben die Italiener! Immobile steht plötzlich im Strafraum frei und köpft den Ball nur knapp über den Kasten.

9 - Langer Ball auf Embolo, der gegen Chiellini in den Strafraum dribbelt. Doch der Routinier lässt ihn nicht vorbei.

7 - Die Italiener sind 28 Spiele ungeschlagen - und das merkt man auch im selbstbewussten Auftreten der Azzurri. Dazu spielen sie seit ein paar Jahren auch einen recht guten Offensivfußball, das war nicht immer so. Es wird eine große Aufgabe für die Schweiz heute.

5 - Insigne probiert es mit einem Lupfer in den Lauf von Immobile, doch Gladbach-Keeper Yann Sommer geht entschlossen dazwischen. Erste Torannäherung.

2 - Die Schweiz ist in den ersten Minuten aktiver. Die Partie hat gleich viel Tempo.

Anpfiff! Das Spiel beginnt.

Update, 20.57 Uhr: Vor dem Spiel gibt es eine unerfreuliche Nachricht: Vor dem Spiel wurde offenbar eine Autobombe vor dem Römer Olympiastadion entschärft.

Update, 20.53 Uhr: Gleich geht es los, die Spieler warten schon im Tunnel. ARD-Experte Bastian Schweinsteiger erwartet ein „spannendes Spiel“. Gleich fünf Bundesliga-Spieler stehen heute für die Schweiz auf dem Feld.

Update vom 16. Juni, 20.33 Uhr: In einer halben Stunde steigt das Alpen-Duell! Die Schweiz hat sich gegen große Gegner immer wieder als Stolperstein erwiesen - auch heute? Die Mannschaft von Vladimir Petkovic ist kein Außenseiter und hat individuelle Qualität, kam aber nur schleppend ins Turnier. Ganz anders die Italiener, die nach dem 3:0 gegen die Türkei schon von den eigenen Medien gefeiert werden.

Können die Azzurri daran anknüpfen? Wir sind live dabei.

EM 2021: Italien gegen Schweiz im Live-Ticker - Mancini nimmt eine Änderung vor

Update vom 16. Juni, 19.58 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Bei den Italienern gibt es einen Wechsel im Vergleich zum ersten Spiel: Rechts hinten kommt Giovanni di Lorenzo für Alessandro Florenzi ins Spiel. Die Schweizer Nati beginnt unverändert.

Erstmeldung vom 16. Juni: Rom - Mann, wurden diese Italiener nach dem ersten Spiel der EM* gegen die Türkei gelobt! In der Tat war es ein starker Auftritt der Mancini-Elf, allerdings boten die überforderten Türken auch wenig Widerstand. Das Alpen-Duell mit der Schweiz* könnte zu einer größeren Herausforderung werden.

„Die Schweiz gehört seit Jahren zu den zehn, zwölf besten Mannschaften der Welt. Sie hat Italien* immer in Schwierigkeiten gebracht“, weiß Roberto Mancini und ist sich sicher: „Es wird eine sehr schwierige Partie.“ Personell kann Mancini gegen die Schweiz fast auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, lediglich Rechtsverteidiger Alessandro Florenzi wird angeschlagen fehlen. Ob Mittelfeld-Regisseur Marco Verratti nach seiner Knieverletzung ein Kurz-Comeback geben wird, ließ der Coach offen: „Wir entscheiden morgen, ob er auf der Bank sitzen wird oder ob wir noch abwarten. Aber wir sind sehr optimistisch.“

EM 2021: Italien gegen Schweiz im Live-Ticker - Eidgenossen mit neuen Frisuren

Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic fordert „120 Prozent“ von seiner Mannschaft. Nach dem enttäuschenden Remis zum Auftakt gegen Wales muss sich die „Nati“ steigern. „Wir müssen schneller, cleverer und konkreter sein, wenn wir Möglichkeiten nach vorne haben“, sagt der Coach. Setzt es gegen Italien eine Niederlage, sähe es nicht mehr so gut aus für die Eidgenossen.

Zwei Schweizer wollen ein ungewöhnliches Zeichen setzen: Granit Xhaka vom FC Arsenal und Manuel Akanji* vom BVB bestellten sich die Friseure und ließen sich die Haare blond färben. Ob der neue Look hilft? Bei der „Squadra Azzurra“ ist die breite Brust auch mit konventionellen Frisuren wieder da. Großen Anteil daran hat Trainer Mancini, der „die Mentalität der Mannschaft geändert“ hat, wie Verteidiger Francesco Acerbi sagte. „Er hat eine Familie aus uns gemacht.“

Wer siegt im Duell der Alpen-Nachbarländer? Wir sind im Live-Ticker dabei und informieren Sie über alles Wichtige zum Spiel. (epp/dpa/sid) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.