Hinspiele im Sechzehntelfinale 

Ticker: Frankfurt verspielt Sieg in Donezk - Bayer mit mauer Null-Nummer

+
Wie schneiden die deutschen Vereine im Achtelfinale der Europa League ab? 

Keine Sieger - aber auch keine Verlierer: Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt müssen sich in den Sechzehntelfinal-Hinspielen der Europa League mit einem Remis zufrieden geben. Der Ticker zum nachlesen. 

Europa League: Eintracht Frankfurt - FC Chelsea heute live im TV, Live-Stream und im Live-Ticker 

Update vom 2. Mai 2019: Eintracht Frankfurts Europa-League-Reise geht heute Abend gegen den FC Chelsea in die nächste Runde. Wir berichten von dem Halbfinal-Hinspiel Frankfurt - Chelsea im Live-Ticker. Und hier gibt es alle Infos, wie Sie die Spiel live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 18. April 2019: Heute entscheidet sich im „Duell der Adler“, ob die Eintracht gegen Benfica Lissabon doch noch den Einzug ins Halbfinale der Europa League schafft. Wir berichten am heutigen Donnerstag natürlich von dem Viertelfinal-Rückspiel im Live-Ticker.

  • Am Donnerstag bestritten Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt ihre Hinspiele im Achtelfinale der Europa League. 
  • Die „Werkself“ war bereits ab 18.55 Uhr in Russland beim FK Krasnodar im Einsatz und erarbeitete sich ein 0:0-Remis. Die Eintracht musste etwas später auswärts beim ukrainischen Vertreter Schachtar Donezk ran und sich ebenfalls mit einem Remis zufrieden geben. 
  • In unserem Ticker können Sie den jeweiligen Spielverlauf nochmals nachlesen.  

Uhrzeit

Begegnung

Ergebnis

18.55 Uhr

FK Krasnodar - Bayer 04 Leverkusen

0:0 (0:0)

21 Uhr

Schachtar Donezk - Eintracht Frankfurt

2:2 (1:1)

Ende: Aus! Talyor pfeift ab! Endstand 2:2. Die Partie startete furios mit zwei Toren und einer Roten Karte innerhalb der ersten elf Minuten, flachte dann jedoch merklich ab. Frankfurt erwischte dann einen guten Start in die zweite Hälfte und konnte verdient in Führung gehen. Doch die Ukrainer bewiesen auch in Unterzahl Moral und schlugen nochmal zurück. Am Ende wäre vielleicht mehr drin gewesen für die Eintracht - mit dem Remis und den beiden Auswärtstreffern stehen die Türen für die nächste Runde jedoch weit offen. 

90+4. Minute: Die Ecke von Gacinovic ist jedoch viel zu kurz und Donezk kann den Ball rausschlagen.  

90+3. Minute: Und die Hessen kommen tatsächlich nochmal. Ecke von der linken Seite. 

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt. 

90. Minute: Donezk wechselt nochmal und bringt Bolbat für Moraes.

89. Minute: Das gibt es doch nicht! Da Costa steht plötzlich allein gelassen am Fünfmeterraum der Ukrainer und kann in Ruhe eine Flanke von Jovic abschließen, aber sein Versuch ist ein Tick zu ungenau. Das wäre es gewesen.  

88. Minute: Auch die Spieler von Donezk wissen, wie man auf Zeit spielt. Moraes legt sich wegen Krämpfen nochmal auf den Boden und schindet so wertvolle Zeit. 

86. Minute: Kurz vor Schluss nochmal eine Verletzungspause, Butko muss behandelt werden. Ein eigener Spieler ist ihm aufs Sprunggelenk getreten. Es kann für ihn aber weitergehen. 

84. Minute: Gacinovic steigt zu hart ein und wird mit der Gelben Karte verwarnt. 

84. Minute: Die letzten Minuten brechen hier in diesem intensiven Duell an - haben die Hessen noch etwas in petto? 

82. Minute: Auch Hütter bringt nochmal einen frischen Mann und ersetzt Fernandes mit Guzman. 

81. Minute: Und die Gastgeber reagieren nochmal und bringen Malyshev für Kovalenko. 

78. Minute: Puuuh! Hinteregger beinahe mit seinem zweiten Treffer nach der Ecke von Willems. Der Abwehrhüne kommt mit dem Hinterkopf an die Flanke, aber sein Versuch geht knapp am rechten Pfosten vorbei.  

77. Minute: Talyor greift nach einem Foul von Kryvtsov durch und zeigt ihm den Gelben Karton - damit ist er für das Rückspiel gesperrt. Der anschließende Freistoß durch Willems führt zu einem Eckball. 

74. Minute: Die Hessen haben hier noch genug Zeit, um sich die Führung zurückzuholen - außerdem sind zwei Auswärtstreffer schon mal verdammt wichtig. Aber auf der anderen Seite muss man das Kämpferherz der Ukrainer auch mal erwähnen. Das ist schon stark, wie Donezk hier in Unterzahl Frankfurt Paroli bietet.  

69. Minute: Und Donezk wechselt gleich nochmal nach dem Ausgleich: Solomon kommt für Marlos. 

67. Minute: Tooor für Donezk! Taison macht den Ausgleich zum 2:2! Ismaily kann sich auf der linken Seite durchsetzen und auf Moraes ablegen, der zeigt Auge und spielt steil auf Taison, der die Kugel ins lange Eck schickt und Trapp keine Chance lässt. Ist das bitter! 

62. Minute: Trapp mit einem Wahnsinnsreflex! Taison und Ismaily kombinieren sich durch die Frankfurter Abwehr und Ismaily kommt nach einem herrlichen Slalomlauf auf Höhe des Elferpunkts zum Abschluss. Trapp streckt den linken Arm aus und kann retten. Das war richtig stark. 

60 Minute: Wow! Das war knapp! Nach einem Foulspiel von Kryvtsov gibt Taylor Frankfurt einen Freistoß kurz vor dem Strafraum von Donezk. Rebic tritt an und zielt ins rechte Kreuzeck, doch Pyatov streckt sich und kann den Ball gerade noch abwehren.  

55. Minute: Frankfurt spielt das jetzt clever. Hinten stehen die Hessen sicher und vorne schalten sie immer blitzschnell um und setzen Donezk unter Druck. 

50. Minute: Tooooor für Frankfurt!!!! Kostic macht das 2:1!!! Vor einer Minute scheiterte Kostic noch, nun macht er es deutlich besser und netzt die wunderschöne Flanke von Jovic volley ein! Pyatov hatte keine Chance. 

49. Minute: Ecke für die Gastgeber, aber der Frankfurter Abwehrverbund kann den Standard gut klären. 

47. Minute: Toller Solo-Lauf von Gacinovic auf der rechten Seite! In der Nähe der Grundlinie bringt er eine lange Flanke auf Kostic, aber der kann aus drei Meter nicht verwandeln. 

46. Minute: Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten! Auf Seiten der Hessen reagiert Adi Hütter und bringt Willems für Rode. 

Halbzeit: Referee Taylor beendet den ersten Durchgang. Halbzeit in Donezk. Irgendwo klar, dass die Partie nicht mehr das Tempo aus den Anfangsminuten halten konnte. Nach elf Minuten gab es schließlich bereits zwei Tore und eine Rote Karte zu bestaunen. Danach flachte das Spiel ein wenig ab. Die Eintracht mit der Spielkontrolle und den besseren Chancen, Donezk stellt sich hier aber auch in Unterzahl nicht dumm an und lauert auf Konter. Wir sind gespannt auf die Anfangsphase der zweiten Halbzeit. 

45. Minute: Zwei Minuten werden hier in der ersten Halbzeit nachgespielt. 

41. Minute: Kurz vor der Pause ziehen die Hessen hier nochmal das Tempo an! Gacinovic kommt kurz vor dem Strafraum der Gastgeber frei zum Schuss und zieht voll durch. Doch Pyatov reißt die Arme hoch und kann zur Ecke klären. Die nachfolgende Hereingabe bringt keine Gefahr. 

39. Minute: Frankfurt wieder mit einem guten Versuch über die rechte Seite von da Costa. Der Rechtsverteidiger schickt einen scharfen Ball auf den zweiten Pfosten von Donezk-Keeper Pyatov, doch ein Spieler geht dazwischen und kann den Ball klären. 

34. Minute: Erste Ecke für Frankfurt in diesem Spiel. Rode spielt kurz auf Kostic, doch die Eintracht lässt den Moment verstreichen, eine gefährliche Flanke in den Elfer der Gastgeber zu schicken. Keine Gefahr! 

29. Minute: Nach der guten Möglichkeit von Jovic fehlt es jetzt bei den Hessen an Geschwindigkeit und Zug zum Tor. Dennoch macht die Eintracht hier bisher ein gutes Spiel und hat die Kontrolle über das Spiel. 

24. Minute: Starke Aktion von Hasebe! Erst stoppt der den schnellen Taison mit einer Grätsche, dann schickt er Jovic mit einem feinen Steilpass auf die Reise. Jovic versucht es mit einem Schlenzer auf das lange Eck, doch sein Schuss geht knapp über das Tor. Gute Möglichkeit!

19. Minute: Die nächste Verwarnung in der Partie - diesmal sieht mit Fernandes ein Hesse die Gelbe Karte. 

18. Minute: Der Platzverweis hat wohl die Taktik beider Trainer komplett durcheinander gebracht. Frankfurt muss jetzt hier die Favoritenrolle annehmen und Donezk wird vermehrt auf Konter setzen. Das kann ein heißer Tanz werden. 

14. Minute: Wir nehmen den Moment und atmen etwas durch. Nochmal kurz zusammengefasst: Nach sieben Minuten gehen die Hessen nach einer Freistoßflanke von Rode auf Hinteregger in Führung. Im Gegenzug verschuldet N'Dicka einen Elfer und Donezk kann nur zwei Minuten später ausgleichen. Und nur 60 Sekunden später sieht Stepanenko die Rote Karte nach seinem zweiten rüden Foul. Einfach nur irre! 

11. Minute: Und es geht Schlag auf Schlag weiter! Anthony Taylor zeigt Stepanenko die Gelb-Rote Karte! Was ist das bitte für eine Anfangsphase?!

10. Minute: Tor für Donezk! Marlos macht den Ausgleich vom Punkt - jetzt steht es 1:1! Das ging schnell!  

9. Minute: Was ist denn hier los??! Im Gegenzug gibt es hier Elfmeter für Donezk!

7. Minute: Toooor für Eintracht Frankfurt!!! Hinteregger macht das 1:0!!! 

6. Minute: Und schon gibt es hier die erste Gelbe Karte im Spiel nach einem rüden Einsteigen von Stepanenko an Rebic. 

2. Minute: Die Hessen in den weißen Trikots von links nach rechts. 

1. Minute: Der Ball rollt in Donezk! 

Europa League im Live-Ticker: Hütter setzt auf Jovic und Rebic im Sturm 

+++ In wenigen Augenblicken geht es hier auch schon los. Macht es die Eintracht besser als Leverkusen? Wir sind gespannt! 

+++ Hier die Aufstellung von Adi Hütter: Trapp  - da Costa, Hasebe, Hinteregger, N'Dicka - Gacinovic, Fernandes, Rode, Kostic - Jovic, Rebic. 

+++ Und wir machen gleich weiter mit dem nächsten Duell in der Europa League! Eintracht Frankfurt spielt in wenigen Minuten in Donezk.  

Live-Ticker: Bayer Leverkusen glücklos in Krasnodar - der Spielverlauf zum nachlesen

Ende: Das Spiel ist abgepfiffen. Endstand 0:0. 

90+3. Minute: Bayer kommt nochmal in den Strafraum der Russen, doch der Linienrichter hebt die Fahne - Alario war da wohl im Abseits. 

90+2. Minute: Claesson von FK liegt jetzt verletzt auf dem Boden. Ob es wirklich ganz so schlimm war? 

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf. Kann Bayer zuschlagen? 

89. Minute: Kurz vor Ende brennt es nochmal im Elfer von Krasnodar! Nach einer Ecke ist der Ball plötzlich im Netz und Bayer jubelt! Doch der Schiedsrichter pfeift ab und signalisiert Handspiel von Alario. Richtige Entscheidung.  

87. Minute: Da war sie nochmal, die dicke Chance für 04! Bayer zieht zunächst ein schönes Passspiel um den Elfer von FK auf, dann schickt Brandt einen langen Ball auf Volland, der bei seinem Kopfball nicht genügend Druck drauf bekommt und den Ball in die Arme von Kritsyuk spielt. 

85. Minute: Was geht hier noch für Bayer? Das Spiel verläuft sich momentan ein wenig. Torchancen sind auf beiden Seiten eher Mangelware. 

83. Minute: Für ihn geht es nicht mehr weiter! Dragovic für ihn jetzt im Spiel. 

82. Minute: Kurze Unterbrechungspause in Krasnodar - Sven Bender liegt etwas benommen auf dem Rasen und muss vom Platz geführt werden. 

80. Minute: Wechselzeit bei beiden Mannschaften: Bosz schickt Alario für den glücklosen Bailey aufs Feld. FK wechselt Golubev für Pereyra ein. 

79. Minute: Da zögert der Schiri keine Sekunde lang und zeigt dem gerade eingewechselten Suleymanov die Gelbe Karte für eine Schwalbe im Elfer von 04. 

78. Minute: Und mal wieder eine Ecke für Leverkusen durch Brandt. Seine Hereingabe geht an den ersten Pfosten zu Weiser, doch der kann den Ball nicht aufs Tor bringen. 

75. Minute: Und jetzt gibt es vollkommen zu recht die erste Gelbe Karte im Spiel nach einer harten Grätsche von Pereyra an Havertz. 

71. Minute: Wechsel bei Krasnodar: Suleymanov ersetzt Olsson, der eben die gute Chance vergaben hat. 

70. Minute: Hradecky mit der Riesentat! Über links spielt sich FK über Stotsky in den Strafraum der Leverkusener und kommt über Olsson zum Abschluss. Doch Hradecky kann mit einem glänzenden Reflex mit dem Fuß abwehren - der Nachschuss von FK geht anschließend nur knapp am rechten Pfosten vorbei. 

66. Minute: Warum denn nicht? Bellarabi wird im Elfer von FK nicht angegriffen und schickt einen strammen Flachschuss auf den Kasten von Krasnodar. Doch der Ball ist ein bisschen zu ungenau und geht knapp am linken Pfosten vorbei. Bayer jetzt immer zwingender. 

65. Minute: Nette Statistik zwischendurch: Leverkusen mit bisher 450 gespielten Pässen - Krasnodar bei lediglich 180 Pässen. Bisher konnte 04 diesen spielerischen Vorteil jedenfalls nicht nutzen. 

61. Minute: So langsam macht sich bei FK der noch fehlende Spielrhythmus bemerkbar und Bayer kommt dadurch besser ins Spiel. Kann die Werkself diesen Fitnessvorteil auch in ein Tor ummünzen? 

55. Minute: Bailey mit der besten Aktion von 04 in Halbzeit zwei. Havertz schickt einen langen Ball auf den Jamaikaner, der kurz vor dem gegnerischen Elfer mit einer schnellen Bewegung nach innen dreht und einen Schlenzer ins lange Eck schickt. Kritsyuk kann den Versuch gerade noch entschärfen. 

54. Minute: Und wieder das selbe Spiel. Bayer läuft mit Überzahl auf das Tor von FK zu. Brandt legt auf Volland ab, doch anstatt nochmal den besser positionierten Spieler zu suchen, zieht er aus über 25 Meter ab und verzieht komplett. 

48. Minute: War das jetzt der Aufwecker? Bellarabi kommt aus knapp 20 Meter zum Abschluss und donnert einen Strich auf das Tor von FK. Sein Schuss verfehlt allerdings das Tor um ein paar Zentimeter - guter Versuch. 

47. Minute: Und wieder Krasnodar mit einer guten Chance! Kurz vor dem Strafraum zieht Pereyra ab und sein Schuss geht nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Bayer muss hier ganz schnell aufwachen! 

46. Minute: Und vom Anstoß weg mach FK über Ignatjev gleich wieder Druck. Der Stürmer wird aus dem Mittelfeld geschickt, doch der Steilpass ist ein Tick zu lang und Hradecky kann den Ball gerade noch fassen.

46. Minute: Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit! 

Halbzeit: Und das war es auch schon mit dem ersten Durchgang. Halbzeit in Krasnodar. Leverkusen mit mehr Spielanteilen und an sich guten Kontermöglichkeiten, doch Volland, Bellarabi und Bailey agieren viel zu eigensinnig und unkonzentriert. Krasnodar kurz vor der Pause mit der besten Chance im Spiel und auch sonst sehr gefährlich im Umschaltspiel. Leverkusen hat hier noch eine Menge Arbeit vor sich.  

45. Minute: Nochmal Ecke für 04 - diesmal von rechts. Doch wieder keine Gefahr. 

44. Minute: Leverkusen jetzt mit vielen Befreiungsschlägen - sie agieren vor allem in der Offensive viel zu fahrig. Krasnodar stellt sich hier richtig gut an. 

38. Minute: War das knapp! Das muss eigentlich die Führung für Krasnodar sein. Nach einer Ecke für Bayer kann FK über Kabore kontern, der gut Wanderson schickt. Der wiederum zieht zwei Verteidiger auf sich und legt auf Olsson in die Mitte ab, doch der trifft den Ball nicht richtig und sein Schussversuch geht rechts neben dem Kasten von Hradecky vorbei. Da hat Bayer richtig Glück gehabt. 

36. Minute: Nochmal Ecke für 04! Doch wieder keine Gefahr bei der Hereingabe von Brandt. 

33. Minute: Leverkusen muss hier mehr aus den Kontermöglichkeiten machen, die sich Bellarabi und Co. bieten. Krasnodar teils sehr behäbig in der Rückwärtsbewegung, doch Bayer kann die sich bietenden Räume nicht nutzen und lässt dadurch gute Chancen liegen. 

30. Minute: Immerhin mal wieder eine gute Schussmöglichkeit für 04 durch Bailey, der nach einem Konter aus knapp 25 Meter abzieht. Kritsyuk hat den Ball jedoch sicher. Vielleicht hätte Bailey da aber auch auf Brandt abspielen können, der deutlich besser stand.   

24. Minute: Krasnodar mit der nächsten Chance! Ignatjev läuft nach einem Annahmefehler von Wendell fast alleine aufs Tor von Bayer zu und schickt einen Schuss in die lange Torecke, doch Hradecky kann im Nachfassen halten. Bayer hier unter Druck! 

21. Minute: Und wieder ist Hradecky gefordert! Wanderson probiert es aus rund 25 Meter mit einem Aufsetzer und der Bayer-Schlussmann hat so seine Probleme mit dem scharfen Schuss und lässt abprallen. Krasnodar macht hier ordentlich Dampf! 

20. Minute: Gefährliche Standardsituation für FK nachdem Havertz Krasnodar-Spieler Kabore gelegt hat. Pereyra führt aus und schickt eine Flanke in den Elfer. Bayer kann nicht klären und Hradecky muss zum ersten Mal zupacken. 

18. Minute: Flotte Partie hier in Krasnodar - Bayer diktiert zwar das Spielgeschehen, doch auch die Russen sind immer wieder gefährlich mit ihrem schnellen Umschaltspiel. 

15. Minute: Nächste Ecke für Bayer, wieder führt Brandt aus. Doch die Abwehr von FK kann souverän klären. 

11. Minute: Da war deutlich mehr drin für Bayer! Volland führt den Konter an und läuft einige Meter mit dem Ball, verpasst dann aber die Möglichkeit, Brandt zu bedienen, der aus aussichtsreicher Position hätte abschließen zu können. Vollands Pass gerät dann zu schlampig und Leverkusen kann das Überzahlspiel nicht ausnutzen.  

10. Minute: Erste Ecke für Leverkusen nach starkem Einsatz von Volland, doch die Hereingabe bringt keine Gefahr.  

7. Minute: Die erste Chance hat die Werkself durch Bellarabi, der zuvor von Bailey bedient wurde und es im Strafraum mit einem Flachschuss probiert! Kritsyuk kann aber halten. 

4. Minute: Und Krasnodar in Person von Ignatjev legen gleich los wie die Feuerwehr. Tah kann jedoch mit einem beherzten Sprint den Stürmer von FK ausbremsen. Bayer scheint hier ein bisschen überrascht ob des frühen Pressings der Russen. 

2. Minute: Die Werkself in den weißen Trikots von links nach rechts. Auch die Bedingungen sind mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt passabel! 

1. Minute: Der Ball rollt! Auf geht‘s Bayer! 

Europa League im Live-Ticker: Bosz setzt bei Leverkusen auf volle Offensive

+++ Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Emiliano Sala kann das Spiel losgehen!

+++ In wenigen Minuten geht es in Krasnodar los! Jeden Moment kommen die Spieler auf den Platz. 

+++ Nochmals zur Erinnerung: Leverkusens Gegner Krasnodar hat seit Mitte Dezember kein reguläres Pflichtspiel mehr bestritten. Das sollte heute doch was drin sein für die „Werkself“. Der Countdown läuft! 

+++ Gegner Krasnodar läuft heute im 4-3-3 auf - die Aufstellung von Trainer Murad Musayev wollen wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten: Kritsyuk - Petrov, Martynovich, Spajic, Stotsky - Olsson, Kabore, Pereyra -  Wanderson, Ignatjev, Claesson.

+++ Leverkusen-Trainer Peter Bosz setzt bei seiner heutigen Aufstellung ganz gewohnt auf volle Offensive: Hradecky - Weiser, Tah, Bender, Wendell - Aranguiz - Havertz, Brandt - Bellarabi, Volland Bailey.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Europa League!

Um 18.55 Uhr ist heute Anpfiff zwischen Krasnodar und Leverkusen und im Anschluss kämpft Frankfurt in Donezk um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel - wir berichten von beiden Partien im Live-Ticker! 

Bayer Leverkusen in der Europa League: Krasnodars letztes Pflichtspiel war im Dezember

Nur „minimal“ sei der Vorteil laut Bayer-Coach Peter Bosz, dass Achtelfinal-Gegner Krasnodar* wegen der langen Winterpause in Russland seit Mitte Dezember kein Pflichtspiel mehr absolviert habe. Damals verlor das russische Team in im letzten Spiel der Gruppenphase beim FC Sevilla mit 0:3. Und seitdem folgten lediglich vier Testspiele gegen mittelmäßige Mannschaften. Angesichts dieser Umstände fällt das Kräfteverhältnis beider Teams vor dem heutigen Hinspiel doch ein wenig deutlicher aus als es Bosz vielleicht wahrhaben will.

Leverkusen steht seit der Winterpause vor knapp einem Monat wieder im Saft und hat seit der Übernahme des 55-jährigen Übungsleiters aus Holland einen echten Erfolgslauf. In der Liga konnten drei der letzten vier Spiele gewonnen werden, darunter der Achtungserfolg über den FC Bayern München. Einzig im Pokal setzte es eine empfindliche Niederlage beim 1. FC Heidenheim. 

Doch apropos lange Pause: Auch für Bayer-Trainer Peter Bosz sind viele Monate vergangen, seitdem er seinen letzten Europacup-Auftritt hatte. Am 6. Dezember 2017 unterlag er mit Borussia Dortmund damals Real Madrid mit 2:3 und wurde kurz darauf entlassen. 

Eintracht Frankfurt in der Europa League: Ohne Kapitän Abraham - dafür mit Rückenwind

Die Eintracht aus Frankfurt findet sich in einer ähnlichen Situation wieder. Das letzte Pflichtspiel bestritt Gegner Schachtar Donezk vor gut zwei Monaten in der ukrainischen Liga. Allerdings versuchte Trainer Paulo Fonseca mit zahlreichen Testspielen seine Mannschaft im Rhythmus zu halten. Auch wenn Schachtar international kein unbeschriebenes Blatt und regelmäßig in der Champions- und Europa League vertreten ist, liegen die Hessen leicht im Vorteil. 

Darüberhinaus spielt Eintracht Frankfurt bisher eine bockstarke Saison und befindet sich in der Bundesliga auf Tabellenplatz fünf. Und auch in der Vorrunde der Europa League konnte das Team von Trainer Adi Hütter rundum überzeugen und sicherte sich das Ticket für die K.o.-Phase mit einer perfekten Ausbeute von sagenhaften sechs Siegen. Verzichten muss Hütter allerdings auf seinen Kapitän David Abraham. Den Innenverteidiger plagen noch immer Wadenprobleme.  

kus

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.