Rechtsverteidiger-Position

HSV-Transfergerüchte: Jan Gyamerah kann nach Nicht-Wechsel Notnagel sein

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Der HSV hatte ihm nahegelegt, zu gehen. Doch nun fällt Josha Vagnoman aus. Und ein anderes HSV-Transfergerücht ist geplatzt. Ist es Zeit für Jan Gyamerah?

Hamburg – Seine Zukunft schien bereits geklärt. Dahingehend, dass es sie in Hamburg nicht mehr gibt: Der Hamburger SV hat Jan Gyamerah in den vergangenen Wochen nahegelegt, sich einen neuen Verein zu suchen* – so berichteten neben 24hamburg.de auch verschiedene andere Hamburger Medien. Doch nichts ist so schnelllebig wie der Fußball. Was am einen Tag noch aktuell war, hat sich tags darauf bereits wieder erledigt. Auch im Fall von Jan Gyamerah, der zuletzt über seine Rassismus-Erlebnisse gesprochen hat.

Bleibt er jetzt doch in Hamburg, weil Josha Vagnoman mit seiner Verletzung länger ausfällt* und sich ein anderes HSV-Transfergerücht erledigt hat?

Fußballspieler:Jan Kwasi Gyamerah
Geboren:18. Juni 1995 (Alter: 26 Jahre) in Berlin
Größe:1,84 Meter
Vertrag beim HSV bis30. Juni 2022
Marktwert:1,2 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Jan Gyamerah steht auf einmal mehr im Fokus – weil Josha Vagnoman ausfällt

Der Reihe nach: In den vergangenen Wochen ist das HSV-Transfergerücht aufgetaucht, dass sich der Klub aus dem Volksparkstadion auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger befindet. Ein Kandidat, der dabei in den Fokus von HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und seinem Sportdirektor Michael Mutzel geraten ist, ist Jannik Dehm von Holstein Kiel*.

Vom HSV-Wechselkandidaten zur Alternative: Hat Jan Gyamerah doch noch eine Zukunft in Hamburg? (24hamburg.de-Montage)

Doch der 25-Jährige, der in der vergangenen Saison mit den Kielern in der Relegation am Aufstieg zur Ersten Bundesliga gescheitert ist, ist inzwischen vom Markt. HSV-Zweitliga-Konkurrent Hannover 96 hat am Montag, 20. Juli 2021, offiziell die Verpflichtung von Jannik Dehm bekanntgegeben. Damit ist eine Alternative für den HSV auf seiner Shoppingtour vom Transfermarkt verschwunden.

HSV-Transfergerüchte: Ein geplatzter Wechsel nach Hamburg wird für Jan Gyamerah zum Vorteil als Vagnoman-Ersatz

Die HSV-Transfergerüchte für die Rechtsverteidigung des Zweitligisten aus dem Volkspark ist auch wegen Josha Vagnoman* akut. Nicht nur, weil der 20-Jährige der Mannschaft von Neu-Trainer Tim Walter* verletzungsbedingt vorerst noch fehlen wird. Sondern auch, weil es immer wieder HSV-Transfergerüchte um Vagnoman gibt*. Er ist in Hamburg neben Amado Onana, der in England und Frankreich* sowie bei Borussia Dortmund gefragt ist, einer der größten Verkaufskandidaten.

 Ich bin immer noch hier. Und ich glaube, man sieht auch, dass ich glücklich bin und Spaß habe.

Jan Gyamerah zu HSV-Transfergerüchten über seinen Abschied aus Hamburg

Weil der HSV Geld benötigt. Die fehlenden Zuschauereinnahmen wegen der Coronvirus-Pandemie* haben den HSV schwer getroffen. Auch der plötzliche Geldregen, den Sportvorstand Jonas Boldt gerade erlebt, hilft da nur wenig. Zumal der Verein aus der auf dem Transfermarkt auch Kohle für die Verpflichtung eines neuen Torwarts braucht. Das aktuellste HSV-Transfergerücht auf dieser Position führt nach Dänemark*.

HSV-Transfergerüchte: Das sagt Jan Gyamerah zu Spekulationen um seinen Abgang aus Hamburg

Doch zurück zur rechten Abwehrseite des HSV und den Transfergerüchten um Jan Gyamerah. Die haben sich aufgrund der Vagnoman-Verletzung und dem Platzen des Dehm-Deals (vorerst) erledigt. Stattdessen könnte es sein, dass der 26-Jährige beim Auftaktspiel der neuen Saison gegen den FC Schalke 04 in der Startelf steht. Wenn dieses denn wie geplant stattfindet und nicht wegen eines positiven Corona-Test bei Schalke ausfällt.

Jan Gyamerah jedenfalls denkt selbst nicht daran, in der kommenden Saison nicht mehr im HSV-Trikot zu spielen. Weder vor noch nach den neuen Vorzeichen. „Ich bin immer noch hier. Und ich glaube, man sieht auch, dass ich glücklich bin und Spaß habe. Mir merkt man sowas auch schnell an. Ich fühle mich gut, haue mich voll rein und habe Spaß – das ist alles, was ich dazu sagen kann“, erklärt er in der Mopo zu den HSV-Transfergerüchten um seine Person. Klingt nicht nach einem schnellen Abschied. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Schwarz/imago images & Philipp Szyza/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.