Knie immer noch lädiert

Coman fehlt im Trainingslager des FC Bayern - und noch länger

Kingsley Coman reist nach seiner Knieverletzung nicht mit dem FC Bayern ins Trainingslager. Auch der Rückrundenstart kommt für den Franzosen allem Anschein nach zu früh.

  • Kingsley Coman verdrehte sich gegen Tottenham Hotspur heftig das Knie.
  • Nach Untersuchungen sprach Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt von drei Spielen Pause.
  • Nun fehlt der Franzose aber im Trainingslager des FC Bayern und verpasst wohl auch den Rückrundenstart.

Update vom 5. Januar 2020: Die Zwangspause von Kingsley Coman wird wohl noch länger ausfallen als bislang vermutet. Der in München an seinem Comeback arbeitende Franzose verpasst wohl auch den Rückrundenstart mit dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC am 19. Januar (bei uns im Live-Ticker). Im Trainingslager in Katar erklärte Trainer Hansi Flick: „Wir müssen bei King eher davon ausgehen, dass es nicht klappt.“ Der Flügelflitzer soll behutsam aufgebaut werden. Der Coach will nichts überstürzen: „Wir werden keine Spieler spielen lassen, die nicht bei hundert Prozent sind.“

Coman musste in der Englischen Woche vor Weihnachten wegen einer Kapselverletzung im Knie passen, nachdem er sich die Blessur im bedeutungslosen Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur (3:1) zugezogen hatte. Zuvor hatte er in dieser Saison in jedem Spiel im Kader gestanden und in 20 Einsätzen vier Tore erzielt. 

Nach der Gala gegen Chelsea jetzt der Schock für den FC Bayern: Robert Lewandowski hat sich verletzt und fällt wochenlang aus.

Update vom 4. Januar 2020: Die Nachricht, dass Kingsley Coman nicht mit ins Trainingslager nach Doha reist, kam für viele überraschend. Hatte doch Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller Wohlfahrt nach Untersuchungen gesagt, dass der Franzose drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung mit der Mannschaft in Katar bestreiten werde.

Steht es also doch schlimmer um Coman, der auch schon in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen hatte? Glaubt man Christian Falk, dann wohl nicht. Der Fußballchef von Bild und Sportbild twitterte, dass erwartet wird, dass der 23-Jährige rechtzeitig zum Rückrundenstart am 19. Januar bei Hertha BSC fit ist.

Und auch tz-Informationen verheißen nur Gutes. Demnach befinde sich Coman voll im Plan. Er bleibe aber in München, da dort die Reha-Bedingungen besser seien. Der Außenstürmer soll an der Säbener Straße mit Reha-Trainern arbeiten, die nicht mit ins Trainingslager nach Doha gereist sind.

Der Auftritt eines Ex-FCB-Stars bei der Promi-Darts-WM wurde mit Schmährufen begleitet. Für viele Zuschauer ging das zu weit. 

Nach Schock-Moment: Bayern-Star Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“

Update vom 13. Dezember, 12.58 Uhr:  Kingsley Coman wird dem FC Bayern München erstmal fehlen. Allerdings könnte er schon ziemlich bald im neuen Jahr wieder eine Option für den Rekordmeister werden - angesichts der Bilder von Mittwoch fast nicht für möglich zu halten. Andere Spieler hatten sich schon bei Szenen einen Kreuzbandriss zugezogen, die weniger schmerzhaft aussahen.

Bayerns Arzt-Ikone Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sagte nun: „Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt. Die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird.“

Kingsley Coman: Bayern-Star fällt nach Verletzung für drei Spiele aus

Gute Nachrichten also für den King und den FCB, ab 4. Januar bereiten sich die Roten in Doha auf die Rückrunde vor. Braucht es trotzdem Verstärkung? Leroy Sané wird immer wieder gehandelt, außerdem ranken sich Gerüchte um ein Brasilien-Juwel. Währenddessen scheint Pep Guardiola wieder ein Thema zu werden - es wurden pikante Details enthüllt

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Thank you for all of your support

Ein Beitrag geteilt von Coman Kingsley (@king_coman) am

Coman selbst scheint sich vom ersten Schrecken erholt zu haben. Nachdem er in der Vergangenheit noch über ein Karriereende bei Verletzungen nachgedacht hatte, wandte er sich nun mit einer positiven Nachricht an die Fans. Auf Instagram schrieb er: „Danke für Eure Unterstützung“. Wie man Coman ersetzen will, wird Hansi Flick wohl auf der Pressekonferenz vor dem Duell gegen Bremen erklären. Bei tz.de* gibt es den Live-Ticker zur Medienrunde.

Wen schickt Hansi Flick ins Rennen beim Spiel gegen Werder Bremen? Wir haben uns über die Aufstellung des FC Bayern München Gedanken gemacht

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung sprach Neu-Präsident Herbert Hainer unter anderem über das Katar-Trainingslager und die Vergangenheit zum TSV 1860 München

Bayern-Schock: Kingsley Coman fällt verletzt aus - Karriereende wieder ein Thema?

Update vom 12. Dezember, 9.45 Uhr: Es war ein Schock für alle, die es mit dem FC Bayern München halten: Kingsley Coman verletzte sich beim Champions-League-Sieg gegen Tottenham, der flinke Franzose musste sofort ausgewechselt werden. Die Fans vermuteten bereits das Schlimmste, doch Coman und die Bayern haben Glück im Unglück: Noch in der Nacht gab der FCB eine Diagnose bekannt.

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt erklärte: Coman hat einen Kapseleinriss im linken Knie erlitten. Zudem hat er sich die Bizepssehne gezerrt und das Kniegelenk gestaucht. Das Knie wird für einige Zeit mit einer Schiene ruhig gestellt.

Wann Coman wieder auflaufen kann, ist unklar. In diesem Jahr wird man den Außenstürmer aber wohl nicht mehr auf dem Platz sehen. Klar, dass bei diesen Bildern sofort Erinnerungen an Comans Aussagen bezüglich eines frühen Karriereendes wach werden. Hat der Franzose diese Gedanken nun wieder im Kopf? Am 4. Januar reist der FCB ins Trainingslager nach Doha - möglicherweise ist Coman bis dahin wieder fit. Auch bei Corentin Tolisso gab es einen Schreck-Moment.

Währenddessen gibt es neue Entwicklungen bei Salzburgs Wunderkind Erling Haaland. Einst stand er auch auf dem Wunschzettel des FC Bayern. Eine Hiobsbotschaft gibt es auch für Sky-Kunden, die gerne die Champions League live im TV verfolgen.

Horror-Szene! Bayern-Star verdreht sich das Knie - erste Diagnose überrascht

Update vom 11. Dezember, 23.44 Uhr: Es gibt wohl eine leichte Entwarnung bei Coman, wie „Sky“ berichtet. Vielleicht ist die Verletzung des Franzosen also doch nicht so schlimm, wie sie zunächst aussah. Eine genauere Diagnose wird wohl am Donnerstag erfolgen.

Update vom 11. Dezember, 23.15 Uhr: Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt hat Coman untersucht, ist aber trotz seiner Erfahrung noch nicht sicher, wie schlimm die Verletzung ist. Lesen Sie hier die Reaktionen zum Spiel und zur Verletzung.

Update vom 11. Dezember, 22.31 Uhr: Aus dem Stadion heißt es nun, Coman habe die Allianz-Arena auf Krücken verlassen und Wolff Fuss vermutet ihn nun auf dem Weg ins Krankenhaus. Der Gedanke liegt auf jeden Fall nicht fern. Bilder aus dem Kernspint sorgen meist für Klarheit.

Update vom 11. Dezember, 22.04 Uhr: Das Spiel läuft wieder. Kingsley Coman leider nicht. Wie Sky während der Partie erfahren hat, wird er momentan noch in der Kabine ambulant behandelt

Horror-Szene! Bayern-Star verdreht sich das Knie und muss raus

Erstmeldung vom 11. Dezember, 21.49 Uhr: München - Nicht schon wieder! Werden viele Bayern-Fans schreien. Und auch jeder, der es mit Kingsley Coman oder zumindest der körperlichen Unversehrtheit von Sportlern hält. 

Kingsley Coman verletzt ausgewechselt: Bayern-Star verdreht sich heftig das Knie

Gegen die Tottenham Hotspur besorgte der französische Flügelflitzer zunächst die Führung, doch später dann der Schreckmoment. Damit ist allerdings nicht der Ausgleich durch Ryan Sessegnon gemeint. Coman knickte ohne Fremdeinwirkung heftig mit seinem ohnehin lädierten Knie um. Total erschrocken blieb der 23-Jährige direkt liegen, wurde behandelt und schließlich ausgewechselt.

Eine genaue Diagnose wurde in der Kürze noch nicht veröffentlicht. Den Sportlern aus unserer Redaktion treibt es beim Anblick der Szene jedoch den Phantomschmerz in die Beine. 

Nächste schwere Verletzung? Kingsley Coman ist leidgeprüft

Besonders besorgt dürften diejenigen sein, denen die vielen Verletzungen von Kingsley Coman in den Sinn kommen. Am ersten Spieltag der vergangenen Saison hatte er sich gegen Hoffenheim schlimm am linken Fuß verletzt, musste operiert werden und fiel lange aus. Diese Zeit ohne Ball am Fuß war für den Shootingstar sehr schwer. Er verriet damals, dass er tatsächlich ans Karriereende dachte.

Seitdem wird er immer wieder von kleineren und mittelgroßen Blessuren geplagt. Trotzdem schafft er es immer wieder, in Topform zurückzukommen. So stellte er im September einen Bundesliga-Rekord auf. So mancher bezeichnet ihn schon als den neuen Franck Ribéry, doch das möchte Coman gar nicht werden

Kingsley Coman wechselt Berater. Das Spezialgebiet liegt in der Premier League, berichtet tz.de*.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Kneffel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.