1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Fußball

Lewandowski bedankt sich für Hoeneß-Abschiedsworte: „Das war sehr nett“

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Robert Lewandowski hat den FC Bayern München im Sommer Richtung Barcelona verlassen. Die Abschiedsworte von Uli Hoeneß hat er nach wie vor im Ohr.

München - Aus, Schluss, das war‘s. Die Ära von Robert Lewandowski beim FC Bayern München ist vorbei. Der Pole hat sich nach acht extrem erfolgreichen Jahren in Richtung FC Barcelona verabschiedet. Das Wechseltheater dauerte einen kompletten Sommer und war nervenaufreibend - für alle Beteiligten.

Letztlich wurde aber eine Lösung gefunden und dem Wunsch des Polen entsprochen: Zum Ende seiner Karriere darf er nochmal ein neues Abenteuer wagen. Die Münchner kassierten dafür rund 45 Millionen Euro Entschädigung.

Robert Lewandowski wechselt vom FC Bayern München zum FC Barcelona

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde viel hin- und hergeschossen, regelmäßig flogen Giftpfeile zwischen Lewandowski und den Bayern.

Anfang August, nachdem der Wechsel bereits vollzogen war, kehrte Lewandowski nochmal an die Säbener Straße zurück, um sich gebührend zu verabschieden. Letztlich, das betonten beide Seiten, ging man in einem freundschaftlichen Verhältnis auseinander.

Lewandowski bedankt sich für Hoeneß-Abschiedsworte: „Das war sehr nett“

Lewandowski erklärte nun in einem Sport1-Interview, wie wichtig ihm das gewesen sei. Und dass er auch nette Abschiedsworte von einem ganz wichtigen Mann im Bayern-Kosmos gehört habe: Uli Hoeneß.

„Er hat gesagt, dass er immer ein offenes Ohr für mich hat und ich ihn immer anrufen kann, wenn ich etwas brauche“, erklärte Lewandowski. „Das war sehr nett, er ist eine große Persönlichkeit und ich bin ihm, aber auch allen anderen Leuten aus dem Vorstand dankbar. Es war mir wichtig, dass zum Abschied nichts Negatives hängenbleibt.“

In neuen Farben: Robert Lewandowski jubelt mittlerweile für den FC Barcelona.
In neuen Farben: Robert Lewandowski jubelt mittlerweile für den FC Barcelona. © NurPhoto / Imago

Lewandowski-Rückkehr mit dem FC Barcelona? FC Bayern möglicher Gegner in der CL-Gruppenphase

Manch ein Bayern-Fan hatte in den vergangenen Wochen lautstark seinen Unmut über den abwanderungswilligen Weltfußballer geäußert, bei seinem endgültigen Abschied gab es sogar vereinzelte „Hala-Madrid“-Rufe in Richtung Lewandowski. Darüber konnte der Pole nur lachen. Letztlich entschuldige sich Lewandowski sogar bei den Bayern-Fans für die letzte Phase seiner München-Ära.

Möglicherweise gibt es ja schon bald ein Wiedersehen? Die Bayern könnten in der Champions League auf Barcelona treffen. Während der FCB aus Deutschland in Lostopf eins ist, steckt der FCB aus Spanien in Lostopf zwei. Bereits in der vergangenen Saison hatte man in der Gruppenphase das Vergnügen - die Nagelsmann-Truppe gewann zweimal locker mit 3:0. Die Auslosung der diesjährigen CL-Gruppen findet am 25. August statt. (akl)

Auch interessant

Kommentare