TV-Mitarbeiter nassgemacht

Strafe für Flaschen-Treter Papadopoulos

+
Papadopoulos hat im Spiel bei Bayer Leverkusen (0:2) die Gelb-Rote Karte gesehen und daraufhin nach dem Verlassen des Spielfeldes die Trinkflasche weggetreten.

Frankfurt/Main - Sein Tritt gegen eine Wasserflasche ist den griechischen Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos von Schalke 04 teuer zu stehen gekommen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verurteilte den 20 Jahre alten Verteidiger am Mittwoch zu einer Geldstrafe von 5000 Euro, nachdem der DFB-Kontrollausschuss zuvor Anklage wegen unsportlichen Verhaltens erhoben hatte.

Papadopoulos hatte am vorvergangenen Samstag im Spiel bei Bayer Leverkusen (0:2) die Gelb-Rote Karte gesehen und daraufhin nach dem Verlassen des Spielfeldes die Trinkflasche weggetreten. Bei dieser Aktion war ein Fernseh-Mitarbeiter mit Wasser bespritzt worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.