Schiedsrichter Felix Zwayer zeigt Maximilian Eggestein von Werder Bremen im Spiel gegen den VfB Stuttgart die Gelbe Karte. Der Mittelfeldspieler ist nun gesperrt.
+
Schiedsrichter Felix Zwayer zeigt Maximilian Eggestein von Werder Bremen im Spiel gegen den VfB Stuttgart die Gelbe Karte. Der Mittelfeldspieler ist nun gesperrt.

Eggestein mit Mecker-Gelb

Gelbsperre wegen Wissenslücke? Werder-Coach Florian Kohfeldt lacht über den Protest von Maximilian Eggestein

  • Carsten Sander
    vonCarsten Sander
    schließen

Stuttgart – Florian Kohfeldt nannte es einen „Schmunzler am Rande“. Dabei hätte ihm bei dem, was sich in der 51. Minute des Spiels zwischen seinem SV Werder Bremen und dem VfB Stuttgart zutrug, eigentlich das Lachen im Gesicht erfrieren müssen. Weil er möglicherweise nicht regelkundig war, sah Maximilian Eggestein, einer der wichtigsten Spieler in Kohfeldts System, die fünfte Gelbe Karte und wird seiner Mannschaft damit am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen RB Leipzig fehlen – eine bittere Konsequenz.

„Leider ist es jetzt so“, sagte dann auch Kohfeldt, Trainer des SV Werder Bremen, nachdem er sich während des Spiels noch mit seinem Trainerkollegen Pellegrino Matarazzo darüber amüsiert hatte, dass einige seiner Spieler bei einem Rückpass von VfB-Verteidiger Konstantinos Mavropanos auf Torhüter Gregor Kobel einen Freistoß für sich forderten.

Werder Bremen: Maximilian Eggestein ärgert sich über seine Gelbsperre - „Das war dumm“

Kobel hatte den Ball mit der Hand aufgenommen – was er allerdings auch durfte, denn Mavropanos hatte den Ball mit dem Knie gespielt. Und mit diesem Körperteil – wie auch mit Kopf und Brust – gespielte Rückpässe, dürfen vom Keeper aufgenommen werden. „Wir haben uns ein bisschen darüber totgelacht, dass da ein Rückpass gefordert wird. Aber das passiert im Eifer des Gefechts“, meinte Kohfeldt.

Maximilian Eggestein protestierte wohl am lautesten und sah dafür die Gelbe Karte. „Das war unnötig von mir, das war dumm“, sagte er hinterher. Vielleicht hatte er auch einfach nicht richtig hingeschaut, vielleicht war es aber auch tatsächlich eine Wissenslücke bei dem 24-Jährigen. So ein Knie- oder Oberschenkelpass zurück zum Torhüter kommt ja auch eher selten vor. Kohfeldt hätte sich deshalb gewünscht, dass Schiedsrichter Felix Zwayer über Eggesteins Meckerei hinweggesehen hätte: „Aus meiner Sicht war es unpassend, dass da Gelb gegeben wird.“ (csa) Auch interessant: Verfolgt das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen gegen RB Leipzig im Liveticker der DeichStube - Beginn eine Stunde vor Anpfiff mit den Aufstellungen beider Mannschaften. Entwarnung bei Werder-Kämpfer Ömer Toprak - „Arme und Beine sind noch dran“. Und: Verfolgt das DFB-Pokal-Viertelfinale Werder Bremen gegen Jahn Regensburg im Live-Ticker der DeichStube! So könnt Ihr das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen gegen RB Leipzig live im TV sehen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.