Fehmarn U-14 Kegeln Landesmeister
+
Die U-14 des ESV Insel Fehmarn wurde mit 2874 Holz Landesmeister im Kegeln. Das Team hat sich für die deutschen Jugendmeisterschaften in Celle qualifiziert

U-14-Mädchenmannschaft des ESV Insel Fehmarn ist Landesmeister im Kegeln

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Die U-14-Mädchenmannschaft des ESV Insel Fehmarn wurde mit 2874 Holz Landesmeister im Kegeln.

  • 32 Jugendliche in Husum am Start.
  • Für die deutschen Jugendmeisterschaften in Celle qualifiziert.
  • Alle ESV-Mädels dürfen am Kaderlehrgang des Landesverbandes teilnehmen.

Fehmarn – Kürzlich hatte der Schleswig-Holsteinische Kegelverband (SHKV) die Jugend nach Husum in die dortige Kegelsporthalle geladen, um auf der 12-Bahnanlage die Landesmeisterschaften der U-14/U-18 durchzuführen. Ein jährlicher Wettkampf, bei dem es auch um die Teilnahme an den diesjährigen deutschen Jugendmeisterschaften in Celle sowie um die Teilnahme an einem Kaderlehrgang für den Schleswig-Holstein- beziehungsweise Deutschlandkader, ging. 32 Jugendliche aus Schleswig-Holstein nahmen an dieser Meisterschaft teil, und die U14-Mädels des ESV Insel Fehmarn waren wieder sehr erfolgreich, und konnten sich für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifizieren.

Mit 2874 Holz gewannen Leonie König, Nathalie Schulze, Nele Hewald und Lucie Kappel die Mannschaftswertung der weiblichen U14. In der Einzelwertung setzte sich Leonie König mit 794 Holz gegen die Konkurrenz durch und wurde verdiente Landesmeisterin in dieser Altersklasse. Das tolle Ergebnis rundete Nathalie Schulze mit 744 Holz auf dem dritten Platz ab. Lucie Kappel belegte mit 678 Holz den vierten Platz, und Nele Hewald wurde mit 658 Holz Fünfte von elf Teilnehmerinnen. Die Trainerinnen Marion Ohlsen und Astrid Wulf zeigten sich erfreut ob der gezeigten Leistungen des jungen Kegelnachwuchses. Aufgrund der guten Ergebnisse dürfen alle Mädels am Kaderlehrgang des SHKV teilnehmen.

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.