60 Euro Ordnungsgeld und drei Punkte Abzug / TSV Selent siegt kampflos

A-Junioren traten nicht an

+
Dem SV Göhl rangen die B-Junioren (schwarze Trikots) vier Tage nach dem 2:9-Heimdebakel ein 3:3 ab.

FEHMARN -lb- Beim TSV Selent traten die A-Junioren der SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode aufgrund einer angespannten Personalsituation nicht an. Staffelleiter Reiner Föse verhängte ein Ordnungsgeld in Höhe von 60 Euro und zog der SG drei Punkte ab.

SV Göhl – B-Junioren 3:3 (3:2): Vier Tage zuvor siegten die Gastgeber mit 9:2. Erneut traten die Gäste ersatzgeschwächt an. Sieben Stammspieler waren verletzt, sodass C-Juniorenspieler Sedat Bakabala als einiziger Ersatzspieler auf der Bank Platz nahm. Bereits in der zweiten Spielminute gingen die Hausherren durch Svante Schritt in Führung. Mit seinem ersten Saisontor glich Kjell-Oke Meier schnell aus (5.). Durch Bennet Baaß legten die Gastgeber wieder vor (15.). Kurz nach seiner Einwechslung bereitete Sedat Bakabala nach starker Vorarbeit das 2:2 von Miguel Philippig vor (25.). Marvin Holst brachte den SV erneut in Führung (29.). Meier war offensichtlich auf den Geschmack gekommen und erzielte den umjubelten Ausgleich zum 3:3-Endstand (78.). Göhl konnte nach dem Remis die Meisterschaft abhaken.

SG Wagrien – C I 6:1 (0:1): Mit dem letzten Aufgebot und zwei D-Jugendlichen konnte der Gast im ersten Durchgang kräftemäßig gegen den Tabellendritten mithalten. Nach toller Vorarbeit des jungen Noah Enseleit über die rechte Seite brachte Sedat Bakabala die SG sogar in Führung (4.). Im Tor hatte der von der D geholte Tobias Ackermann einen absoluten Sahnetag erwischt und rettete stark die Führung bis zur Pause. Im zweiten Abschnitt dominierten dann die Hausherren, zumal bei JSG/SVG zwei angeschlagene Spieler, auf dem Zahnfleisch gehend, durchspielen mussten.

C II – TSV Lensahn II 0:13 (0:5): Über die gesamte Spielzeit hinweg war der überlegene Tabellenführer TSV Lensahn klar das spielbestimmende Team und ließ den Hausherren keine Chance. Im Gipfeltreffen wollte die SG JSG/SVG den Verfolger auf Abstand halten. Dies gelang durch Tore von Noah Enseleit (4), Joona Maxe (2), und Sverre Struck hervorragend. Noah Enseleit erzielte im zweiten Durchgang einen lupenreinen Hattrick, davon ein Tor per Elfmeter. „Das war ein ganz starker Auftritt meiner Mannschaft“, resümierte Coach Manfred „Manzi“ Meier.

JFG Baltic – E I 5:2 (2:0): Spielerisch waren beide Mannschaften gleichauf. Die Gastgeber waren vor dem SG-Tor konsequent in der Chancenverwertung. Bei der SG blieben diverse Chancen auf der Strecke. Beide Tore der Gäste erzielte Jakob Barnasch. 

TSV Lensahn – E II 7:5 (3:3): Gegen die weiten Abschläge des TSV-Keepers fanden die Gäste kein Mittel. Spielerisch war die SG gleichwertig. Dreimal konnte im ersten Durchgang die TSV-Führung egalisiert werden, in Durchgang zwei ging der SG ein wenig die Puste aus. Für die SG trafen Fabian Ackermann (2), Jonn Störtenbecker (2) und Malte Hopp.

SG Hansühn Schönwalde - E III 4:7 (3:1): Erneut spielte der Tabellenführer BCG Altenkrempe nur Unentschieden (0:0) in Göhl. Die Insulaner rückten mit dem Sieg auf zwe Punkte an den Ballclub Germania heran. Zwei Spiele weniger hat die SG ausgetragen.Joost Höpner schoss fünf Tore für die Gäste, davon drei mit einem lupenreinen Hattrick in Durchgang zwei. Julius Marquardt steuerte zwei Tore beim Auswärtssieg bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.