Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen in Garlstorf

Arno Paulsen schießt sich auf Platz drei

+
Arno Paulsen (r.) belegte in der Seniorenklasse im jagdlichen Schießen bei der Bundesmeisterschaft den dritten Platz

GARLSTORF -lb- Mit einem dritten Platz im Einzel in der Seniorenklasse und mit einem Sieg mit der Landesmannschaft kehrte Arno Paulsen aus Staberdorf von den Bundesmeisterschaften des Deutschen Jagdverbandes (DJV) im niedersächsischen Garlstorf zurück auf die Insel.

Der Fehmaraner verbuchte 330 Punkte und landete damit auf Platz drei. Meister der Seniorenklasse wurde Hans Mayer aus Rheinland-Pfalz mit insgesamt 335 Punkten vor Harmut Beck aus Baden-Württemberg mit 333 Punkten. 81 Schützen aus dem gesamten Bundesgebiet waren in der Seniorenklasse am Start.

Mit seinem Ergebnis war Arno Paulsen der beste Schütze in der Landesauswahl, die mit 1302 Punkten die Mannschaftswertung vor Baden-Württemberg (1289) und den Gastgebern aus Niedersachsen (1288) gewann. Für Schleswig-Holstein waren weiterhin am Start: Dr. Dieter Junkelmann (326), Richard Martens (324), Asmus Asmussen (322) sowie Hans-Jürgen Dunkelmann (315) und Jürgen Stäcker (281). Mit 345 von 350 möglichen Punkten wurde Philipp Sehnert (Rheinland-Pfalz) als Meister aller Klassen geehrt.

Es gab deutlich mehr Anmeldungen als mögliche Teilnehmerplätze, angetreten sind schließlich knapp 690 Schützen in den Disziplinen Lang- und Kurzwaffe in sechs unterschiedlichen Klassen: Alters-, Senioren-, Junioren-, Damen- und Kurzwaffenklasse sowie offene Klasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.