Lana Kattan (vorn) machte einige gute Torchancen der Oldenburger Stürmerin zunichte, dennoch unterlagen die CII-Juniorinnen knapp mit 0:1.

C I legt mit einem 17:0 in Stockelsdorf nach – C II verliert knapp mit 0:1

B-Juniorinnen feiern 21:0-Kantersieg in Cismar

Fehmarn - FEHMARN (lb) · Die Nachwuchsteams der SG Fehmarn/Großenbrode konnten zwei Kantersiege verbuchen. Das Spitzenspiel bei den A-Juniorinnen in der Schleswig-Holstein-Liga bei Strand 08 fiel aus:

SC Cismar – B-Juniorinnen 0:21 (0:6): Die krankheitsbedingt nicht mitspielende Marina Diercks drückte am Spielfeldrand stehend ihren Mannschaftskameradinnen die Daumen. Doch all zu fest brauchte sie nicht drücken. Insgesamt vier erkrankte Spielerinnen mussten ersetzt werden. Die beiden C-Juniorinnen Svenja Babenihr und Jasmin Duhnke sprangen spontan ein. In der ersten Hälfte gab es noch sehr viel Leerlauf, und nach zwanzig Minuten stand es lediglich 1:0 bei über zehn Torchancen. Doch dann fielen noch fünf Treffer, sodass die Spielerinnen mit einer komfortablen 6:0-Führung in die Pause gehen konnten.

Dort gab es für den zweiten Durchgang genaue Absprachen und Vorgaben von SG-Coach Ralph Schwennen, der sich damit in der ersten Hälfte voll zurückhielt. Das zählbare Ergebnis waren 15 Tore zum Endstand von 21:0. Die gut mitspielende Torhüterin Franziska Rühlicke brauchte ihr Können nicht unter Beweis stellen.

Torschützinnen: Denise Wiese (7), Denise Arndt (4), Jasmin Duhnke (3), Lisa Lenhardt (3), Sandy Wiese (3) und Justine Schmahl.

ATSV Stockelsdorf – C I 0:17 (0:7): Im Spiel beim Tabellenletzten ATSV Stockelsdorf hatte die C I ein leichtes Spiel und ging bereits nach zehn Minuten mit 4:0 in Führung. Danach wurde die Mannschaft in allen Positionen durchgewechselt, sodass alle einmal die Möglichkeit hatten, verschiedene Positionen in einem Pflichtspiel zu spielen. Immer wieder wurde gut kombiniert und die SG kam zu zahlreichen Chancen.

Torschützinnen: Joerle Schmahl (6), Jasmin Duhnke (5), Svenja Babenihr (3), Jule Schwenn (2) und Sina Markmann.

C II – Oldenburger SV 0:1 (0:1): Der Tabellensechste Oldenburg machte von Beginn an Druck beim Tabellenneunten und wollte das Spiel frühzeitig für sich entscheiden. Allerdings konnten die Angriffe immer wieder von der stabilen SG-Abwehr um Libero Svenja Babenihr entschärft werden. Die besten Chancen der SG hatte Sabrina Hafke mit einem Schuss von halbrechts (15.) und Jessie Jost durch einen Freistoß aus zwölf Metern (20.). Kurz vor der Halbzeit (31.) konnte Alina Nehlsen mit einem unhaltbaren Schuss aus zehn Metern den OSV in Führung bringen. Nach der Halbzeit konnten gute Chancen der Oldenburger von Lana Kattan und Carolin Lenhardt verhindert werden. Die SG kam durch einen Alleingang in der 43. Minute von Jasmin Duhnke zu ihrer größten Möglichkeit. Der Schuss ging allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei.

Zehn Minuten vor Schluss ging die C II volles Risiko, warf alles nach vorne und setzte den OSV erheblich unter Druck. Jetzt wollten die Fehmaranerinnen den Ausgleich. Chancen von Jule Schwenn, Jessie Jost und Jasmin Duhnke konnten jedoch nicht im OSV-Gehäuse untergebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.