+
Die SG Insel Fehmarn I (hier mit Kim-Felix Harländer, m.) hat nach einem 6:0-Heimerfolg gegen die SG Sarau/Bosau die Saison als Tabellendritter abgeschlossen.

6:0-Kantersieg gegen die SG Sarau/Bosau – Wolfgang Ruge und Siggi Mattheus verabschiedet

SG I beendet Saison als Dritter

FEHMARN -nn/lb- Die SG Insel Fehmarn I kam dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und eines sehr gut aufgelegten Hendrik Möller zu einem 6:0 (2:0)-Heimerfolg gegen die SG Sarau/Bosau und ist in der Endabrechnung nicht mehr vom dritten Platz in der Kreisliga zu verdrängen.

Vor dem Spiel wurden die scheidenden Trainer Wolfgang Ruge und Siggi Mattheus von SG-Obmann Ralf „Hänschen“ Albers offiziell verabschiedet. Die Platzherren brauchten eine gute Viertelstunde, um in die Partie zu kommen. In dieser Anfangsphase diktierten die Gäste das Spielgeschehen und hätten durchaus auch in Führung gehen können. Jedoch erwies sich Florian Koehn im Tor der Hausherren als unbezwingbar. Koehn hatte keine Mühe, einen Flachschuss von Jasper Frahm zu entschärfen (9.). Eine Minute später musste sich Koehn jedoch mächtig strecken, um den Führungstreffer der Gäste zu verhindern. Der Ball nahm nach einem von Malte Villbrandt getretenen Freistoß eine ungeahnte Flugbahn und wäre genau im Winkel gelandet, hätte sich Koehn nicht mächtig langgemacht und die Lederkugel zur Ecke gerettet (10.). Anschließend musste Koehn noch eine Direktabnahme von Malte Villbrandt parieren (15.), danach spielte nur noch die SG Insel Fehmarn. Nach einem mustergültig vorgetragenen Konter gingen die Gastgeber mit 1:0 in Front. Ausgehend von Fynn Severin, der Sven Schüller über die rechte Außenbahn auf die Reise schickte. Die präzise Flanke von Schüller verwandelte Hendrik Möller, der sich von seinem Bewacher löste und zum 1:0 (24.) einnetzte. Von einem ruhenden Ball ging das 2:0 aus. Sven Schulz trat die Kugel, die eine Entfernung von mindestens 45 Metern überwand, genau in den Lauf von Fynn Severin, der es sich nicht nehmen ließ, zum 2:0 (28.) zu vollenden.

Auch im zweiten Durchgang ging der Sturmlauf der Inselmannschaft weiter. Per Doppelschlag erhöhte Möller auf 4:0 (47., 48.). Christian Höft erhöhte auf 5:0 (57.). Mit seinem vierten Treffer setzte Hendrik Möller den Schlusspunkt zum 6:0 (83.).

„Die erste Viertelstunde gehörten den Gästen. Mit zunehmender Spieldauer haben wir die Räume auf den Außenbahn genutzt. Es war eine gelungene Sache zum Abschluss“, freute sich SG I-Coach Wolfgang Ruge.

SG I: F. Koehn (72. S. Lüthje) – K. Harländer, S. Schulz, K. Micheel, Schüller (59. C. Götz-Smilgies) – Grapengeter, Höft – Jährig, Fy. Severin, H. Möller – T. Schulz (59. Seefeldt). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Thormählen (SVg. Pönitz), gut. Tore: 1:0 (24.) Möller, 2:0 (28.) Severin, 3:0 (47.) und 4:0 (48.) Möller, 5:0 (57.) Höft, 6:0 (83.) Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.