Schwach gespielt und zwei gelbrote Karten kassiert:

RSV nur 2:2 beim OSV II, aber weiter Tabellenführer

FEHMARN - Von Lars Braesch und Heiko Witt - Das war keine Leistung, die eines Tabellenführers würdig ist. Der RSV Landkirchen kam beim Oldenburger SV II über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus und handelte sich wegen Undiszipliniertheiten zwei gelbrote Karten ein. Die Spitzenposition behält der RSV aber dennoch, weil auch der TSV Malente nur zu einem 1:1 beim TSV Sarau kam. 

Schon in der 5. Minute war Peter Minch ganz alleine durch, lupfte knapp vorbei. Stattdessen hämmerte für den OSV II Marcel Schröder einen 19-m-Freistoß hoch ins Eck. RSV-Keeper Julian Ahrens bewegte nicht einmal die Hand (13.).

Nun tat sich der RSV sehr sehr schwer. Bis sich Torben Brandt ein Herz fasste und aus 30 Metern mit seinem starken linken Fuß abzog. OSV-Keeper Haltermann sah den Ball zu spät. Er schlug im Eck ein (42.).

In der 61. Minute brachte RSV-Coach „Siggi“ Mattheus Torjäger Christian Donath, der erst langsam wieder herangeführt wird. Nur drei Minuten später erzielte Donath auf Vorarbeit von Kai Kardel das 2:1 für den RSV.

Nach einer Ecke kam es zum Luftkampf zwischen RSV-Keeper Julian Ahrens und Marcel Schröder. Schieri Siemers gab Strafstoß für den OSV. Doch Schröder setzte den Ball an den linken Pfosten (74.).

Kai Kardel ließ sich provozieren, leistete sich das eine oder andere unnötige Foul, bis es Schieri Siemers reichte und er ihm die gelbrote Karte zeigte (75.).

Nach einem Fehler der RSV-Abwehr erzielte Joshua Kargoll das 2:2 (77.). Danach sah auch Toni Durante gelbrot wegen wiederholten Foulspiels (81.). Mit neun Mann knallte Sven Schulz noch einen Freistoß an den Pfosten (90.).

RSV: Ahrens - Schulz - Durante, Maas - Navers (61. Chr. Donath), T. Brandt, Kardel, Jürgens, Müller, Petersen - Minch. Beste Spieler: Branndt, Schulz. Schiedsrichter: Siemers (Griebel), gut. Tore: 1:0 (13.) Schröder, 1:1 (42.) T. Brandt, 1:2 (64.) Chr. Donath, 2:2 (77.) Joshua Kargoll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.