Schiedsrichter Patrick Ittrich war in Lensahn zu Gast

Besuch aus der Bundesliga

+
Patrick Ittrich war kürzlich in Lensahn zu Gast.

LENSAHN -t- Was macht eigentlich ein Video-Assistent? Und wonach entscheidet er, wann er in ein laufendes Fußballspiel eingreift? Um das Thema etwas verständlicher und greifbarer zu machen, ist am vergangenen Montag der Bundesliga-Schiedsrichter und Video-Assistent Patrick Ittrich zum Lehrabend der Ostholsteiner Schiedsrichter nach Lensahn gekommen. Für die Unparteiischen auf Kreisebene war es einmal ein thematischer Ausflug in die Welt des Profifußballs.

Gespannt lauschten die rund 90 Anwesenden dem mitreißenden Vortrag von Ittrich, der beruflich als Verkehrslehrer bei der Polizei in Hamburg beschäftigt ist. Immer wieder bezog er das Publikum mit ein, sodass die Zeit wie im Flug verging. „Die Leute wünschen sich mit dem Video-Beweis hundertprozentige Sicherheit und Klarheit“, so der 39-Jährige.

n Köln sitzt der Video-Assistent mit einem Assistenten zusammen vor vier Bildschirmen, auf denen er die Übertragung des Live-Spiels und die jeweilige Situation zeitverzögert sehen kann. Hier gibt es jedoch statt eines HD-Bildes nur eine SD-Auflösung. Von zwei Operatoren werden Bilder aus verschiedenen Kameraperspektiven an den Video-Assistenten geschickt. Dieser soll eigentlich nur eingreifen, wenn es sich um eine klare und offensichtliche Fehlentscheidung handelt.

Die Alternative ist, dass der Schiedsrichter nach einem Hinweis vom Video-Assistenten selbst vor den Bildschirm tritt, um sich die Spielsituation anzugucken, da er die Entscheidungsgewalt hat.

Patrick Ittrich nahm sich im Anschluss auch die Zeit für persönliche Gespräche mit den Schiedsrichtern und gab ihnen Tipps, die ihm selber geholfen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.