Landesmeisterschaften: Ein Ring Vorsprung für den Bogenschützen vom ESV Insel Fehmarn

Christian Breuker gewinnt Bronze

+
ESV-Bogenschütze Christian Breuker gewann bei den Landesmeisterschaften in Jerrishoe die Bronzemedaille.

JERRISHOE -mab- Mit den beiden Goldmedaillen durch den fast 14 Jahre alten Tjalf Schröder aus der Schülerklasse und Vorjahrestitelverteidiger Volker Sieber in der Master-Klasse der 50- bis 65-Jährigen ist die junge Bogensparte der Bosauer Sportvereins erneut bei den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes der erfolgreichste Club aus Ostholstein.

Der Kreismeister bei den Schülern C im Alter von neun und zehn Jahren ist David Romanko von der Ahrensböker Gill. Mit 524 Ringen in der Disziplin Recurve schaffte er hinter dem überragenden Fockbeker Nick Hennes (543) die Silbermedaille. Der ESV Insel Fehmarn und der SV Göhl freuen sich über jeweils Bronze durch Christian Breuker und Stefan Dost.

Unter den 143 Schützen in den Bogengattungen Recurve, Compound und Blankbogen waren 21 Ostholsteiner. Die Sommerwärme und manchmal heftiger Wind sorgten nicht für die besten Bedingungen.

In der Schülerklasse A (13 und 14 Jahre) strahlte der Vorjahressiebte Tjalf Schröder vom Bosauer SV. Nach Rang sieben vor einem Jahr mit 473 Zählern steigerte er sich auf eindrucksvolle 550 und gewann sicher den Titel.

„Damit habe ich mir wenige Tage vor meinem 14. Geburtstag eigentlich das schönste Geschenk selbst gemacht“, sagte er und dankte seinem Erfolgstrainer Volker Sieber. Der hatte ihm schon im Alter von acht Jahren das Bogenschießen mit viel Geduld und Vermittlung seiner jahrelangen Erfahrung beigebracht.

Bei den Junioren (18 bis 20 Jahre) sprang wie von einem Jahr für Marc Neumann (19) vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz mit einer Leistungssteigerung von 504 auf 525 Ringe Bronze heraus. Im starken Feld der 19 Männer entschied Markus Wolf aus Norderstedt mit 599 Ringen den Wettstreit vor dem Kellinghusener Kay Dittmer (587).

Die beiden Ostholstein-Vertreter Christian Breuker vom ESV Insel Fehmarn und Sebastian Strohof vom ATSV Stockelsdorf lieferten sich beim 583:582 einen packenden Wettstreit und Rang drei. In der Gruppe der 31 Masterschützen (50 bis 65 Jahre) gewann Vorjahresmeister Sieber mit 575 recht sicher vor Rüdiger Schmidt aus Bordelum (571).

Mit dem Compoundbogen bestimmte bei 664 Ringen der Ladelunder Michael Claussen den Wettstreit der 14 Masterschützen vor Marc Leuschner vom SV Rethwisch (658). Titelverteidiger Stefan Dost (53) vom SV Göhl musste bei 657 um einen Zähler zu wenig mit Bronze zufrieden sein.

„Immerhin habe ich noch eine Bronzemedaille und kann vielleicht bei der deutschen Meisterschaft vom 17. bis 19. August in Wiesbaden antreten“, merkte er zufrieden an. Olaf Bitterer von der Ahrensböker Gill blieb als Vierter mit 652 Ringen Edelmetall verwehrt.

Mit dem schlichten Blankbogen waren Ostholsteiner nicht am Start. Kreisbogenreferentin Mareike Schütt zeigte sich zufrieden mit der Ausbeute der Ostholsteiner: „Ich hoffe auf einige Startplätze in Wiesbaden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.