Denise Wiese (l.) verletzte sich bei den Futsal-Kreismeisterschaften schwer. Im Spiel gegen den TSV Gremersdorf (hier mit Sarah Panten) erzielte die SG-Stürmerin das 1:0. Die SG Insel Fehmarn belegte Platz vier.
+
Denise Wiese (l.) verletzte sich bei den Futsal-Kreismeisterschaften schwer. Im Spiel gegen den TSV Gremersdorf (hier mit Sarah Panten) erzielte die SG-Stürmerin das 1:0. Die SG Insel Fehmarn belegte Platz vier.

Denise Wiese verletzt sich bei den Futsal-Kreismeisterschaften schwer – SG belegt Platz vier

Nächster Schock für die SG-Frauen

Fehmarn - Von Lars Braesch. Ungeschlagen wurde die BSG Eutin in der Oldenburger Großsporthalle vor 169 zahlenden Zuschauern Futsal-Kreismeister. Die Mannschaft von Trainer Sören Hüttmann gewann alle fünf Spiele. Ebenfalls blieb die BSG ohne Gegentor und schoss sieben Tore.

Auf Platz zwei folgte die SG Ratekau/Strand 08 mit 13:3 Toren und zwölf Punkten. Platz drei ging an den TSV Pansdorf (3:3/7). Der TSV Pansdorf hatte die BSG am Rande eines Punktverlustes, als Nele Rosenau neun Sekunden vor der Schlusssirene zum 1:0 mit einem satten Fernschuss einschoss.

Das Turnier begann im mit einem Paukenschlag, denn mit einem 1:0-Erfolg legte die BSG gegen den SH-Ligisten SG Ratekau/Strand 08 den Grundstein zum Titel. Platz vier sicherte sich die SG Insel Fehmarn (4:5/6). Der TSV Gremersdorf (2:9/3) landete auf Platz fünf vor dem FC Riepsdorf (0:9/1). Beste Torschützin wurde Ronja Pajonk (SG Ratekau/Strand 08) mit sieben Treffern. Zur besten Spielerin wählten die Trainer Gianna Nicoleit (SG Ratekau/Strand 08). Sandra Götz-Smiligies (SG Insel Fehmarn) wurde zur besten Torfrau gewählt.

Zum Auftakt feierte die SG Insel Fehmarn einen 2:0-Sieg gegen den TSV Gremersdorf. Überschattet wurde der Erfolg von der schweren Verletzung von SG-Stürmerin Denise Wiese. Sie rutschte unglücklich aus beim Versuch, den Futsal zu stoppen. Eine Diagnose steht noch aus. Wiese hatte auf Vorlage von Joerle Schmahl das 1:0 erzielt. Danach erhöhte Schmahl auf 2:0. Mit einer tollen Parade vereitelte SG-Torhüterin Sandra Götz-Smilgies den Anschlusstreffer.

Gegen die BSG Eutin zahlte die Mannschaft bei der 0:2-Niederlage Lehrgeld. Svenja Niedorf hatte die Ballspielgemeinschaft in Führung geschossen. Nach einem umstrittenen Zehnmeter aufgrund eines Handspiels parierte SG-Keeperin Götz-Smilgies zunächst, jedoch staubte Helena Jenßen zum 0:2 ab.

Gegen den SH-Ligisten SG Ratekau/Strand 08 verlor die SG Insel knapp mit 1:2. Gianna Nicoleit und Ronja Pajonk trafen für den SH-Liga-Vierten. Joerle Schmahl besorgte den Anschlusstreffer. 2,9 Sekunden vor Schluss verschoss Lisa Lenhardt einen Zehnmeter. Es wäre der Ausgleich gewesen. Der Futsal segelte über das kleine Tor hinweg.

Gegen den A-Klassenvertreter TSV Pansdorf wirkte die SG Insel lethargisch. Mit 0:1 verloren die Insulanerinnen.

Durch einen verwandelten Sechsmeter von Joerle Schmahl gewann die SG das letzte Spiel gegen den FC Riepsdorf mit 1:0.

„Es war mehr drin. Die Verletzung von Denise Wiese war bei uns in den Köpfen. Platz vier ist in Ordnung. Dritter oder Vierter wollten wir werden“, resümierte SG-Coach Kevin Grapengeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.