Fehlstart für den Oldenburger SV

OSV verliert Derby mit 0:2 gegen Eutin 08

Oldenburg (lb) - Der Oldenburger SV hat in der Verbandsliga Südost einen Fehlstart hingelegt. Im ostholsteinischen Derby gegen Eutin 08 unterlag die Brunner-Elf mit 0:2 (0:1).

Dabei hatten die Gastgeber ein klares Übergewicht. Sie hatten zwei gute Einschussmöglichkeiten von Kai-Uwe Konrad. Ebenso vergab Chris Bork eine Chance für den OSV. Dominik Pallazzoni köpfte den Ball an den Pfosten des OSV-Gehäuse. Den Treffer für die Rosenstädter erzielte Jan Masannek per Kopf nach einer Ecke in der 42. Spielminute.

Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gastgeber um den Ausgleich. Felix Wenn traf die Latte des 08-Tores (48.). Für den zweiten Aluminiumtreffer der Gäste sorgte Kevin Hübner (50.). Fast hätten die Eutiner ihren Torwart runternehmen müssen, doch er biss auf die Zähne und spielte mit einem Turbarn weiter.

Den Oldenburger fiel einfach nichts  ein. Ideenlos war die Brunner-Elf. Eutin fast mit der Chance zum 0:2, doch die beiden Rosenstädter behinderten sich gegenseitig.

Der OSV machte auf und Eutin konterte die Gastgeber eiskalt aus. Tim Schmahl erzielte das 0:2 (88.). Aufgrund der Verletzung des Eutiner Keepers wurden fünf Minuten nachgespielt.

08-Coach Alfred Schnalke: "Es war eine gute Mannschaftsleistung. Der Sieg war glücklich, aber verdient." 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.