Saisonstart Oberliga bis Kreisliga

SG empfängt TuS Garbek

Fehmarn –lb– Mit einem Heimspiel gegen den TuS Garbek startet die SG Insel Fehmarn in der Kreisliga in die Saison. Der Auftakt findet morgen um 15 Uhr in Landkirchen statt. „Die Vorbereitung ist relativ gut gelaufen, jedoch dürfen wir uns darauf nicht ausruhen“, erklärt SG-Coach Daniel Ackermann auf FT-Nachfrage

Bei den Hausherren wird Sven Ove Westphal urlaubsbedingt fehlen. Verletzungsbedingt fällt Finn Navers aus. Im Pokalspiel gegen den FC Riepsdorf zog sich der Youngster einen Muskelfaserriss zu. Ebenfalls ist Maurice Kublik erkrankt. Gemeinsam mit Co-Trainer Kevin Grapengeter will Ackermann heute Abend einen Schlachtplan gegen die Segeberger entwickeln. Für Ackermann gibt es in der Kreisliga „keine leichten Gegner“. Auch der 7:0-Sieg gegen den FCR dürfe nicht überbewertet werden.

Der SV Großenbrode nutzt am Sonnabend um 17 Uhr das noch spielfreie Wochenende im Pflichtspielbetrieb für ein Freundschaftsspiel auf heimischem Geläuf gegen den SC Lüchow (Bezirksliga Lüneburg). Die Gäste befinden sich derzeit in Großenbrode im Trainingslager. Die Euphorie nach dem überraschenden Sieg im Pokal gegen Bujendorf wollen die Hausherren mit in die Partie nehmen. Lasse Monroy wird verletzungsbedingt noch zwei bis drei Wochen fehlen beim SVG.

Die SG Insel Fehmarn III testet nach dem Auftaktspiel der SG I gegen die A-Junioren der SG Fehmarn/Großenbrode (Sonnabend, 17 Uhr).

Nach dem Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes startet der Oldenburger SV mit einem Heimspiel gegen den TSV Bordesholm in der Oberliga (Sonnabend, 15 Uhr).

Vorzeitig seinen Vertrag bei Holstein Kiel verlängert hat Kapitän Hauke Wahl. Beide Seiten wollen ihre Zusammenarbeit bis 2023 fortsetzen. In der 2. Fußballbundesliga ist Holstein zu Gast bei Darmstadt 98 (Sonntag, 15.30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.