B-Klasse: 2:0-Heimerfolg gegen die SG Insel Fehmarn IV / C-Klasse: SV Großenbrode II feiert zweiten Sieg in Folge

SG III entscheidet Derby mit zwei Standards

+
Mario Vetter (l.) hatte im vereinsinternen Derby mit der SG Insel Fehmarn IV gegen die SG Insel Fehmarn III (hier mit Andreas Lüthje) mit 0:2 das Nachsehen. Die SG III schoss die Tore nach zwei Standardsituationen.

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn III siegte im internen B-Klassenderby gegen die SG Insel Fehmarn IV mit 2:0 (0:0).

Am Ende setzte sich das erfahrenere Team durch in Landkirchen. Die Gastgeber taten sich sehr schwer gegen die Vierte. Sven Schulz köpfte mit einer Bogenlampe in der 56. Spielminute nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld das 1:0. Andreas Lüthje markierte wieder nach Freistoß aus dem Halbfeld den 2:0-Endstand (74.). Die SG IV hatte im Derby einmal aufs Tor geschossen, was absolut zu wenig war. Im SG IV-Strafraum brannte es mitunter lichterloh. Sven Schulz schoss SG IV-Torhüter Sven Lüthje an. Dann blieb der SG III aus ihrer Sicht ein klarer Elfmeter nach einem Foul an Thore Hünicke verwehrt. Schiedsrichter Philip Emmrich (Oldenburger SV) entschied sich für Vorteil, der jedoch dann nicht mehr zustande kam, da ein SG IV-Abwehrspieler den Weg versperrte.

Einen Schuss von Sven Schulz kratzte Norman Schreiber noch im letzten Moment von der Linie.

„Es war keine Glanzleistung von uns, die SG IV hat das gut gemacht. Am Ende waren wir abgezockter vor dem Tor“, resümierte SG III-Spielertrainer Birger Scheef.

„Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir einen Punkt verdient gehabt“, meinte SG IV-Coach Maximilian Didier.

SG III: Haye – B. Harländer, T. Hünicke, Drews. Grebin – B. Scheef, J. Markmann, Jährig, A. Lüthje, Kohrt – S. Schulz.Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

SG IV: S. Lüthje – M. Vetter, T. Götz-Smilgies, N. Schreiber, Worm – Bittner, D. Barkow, Prüß, de Vegt, Grzybowski – Slowy. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Emmrich (Oldenburger SV), gut. Tore: 1:0 (56.) S. Schulz, 2:0 (74.) A. Lüthje.

In der C-Klasse hatte der TSV Westfehmarn spielfrei.

Die SG Insel Fehmarn V gewann das erste Heimspiel in dieser Saison gegen die SG Baltic II mit 8:1 (4:1). Schon im ersten Durchgang stellten die Gastgeber die Weichen dank einer sehr guten Offensive auf Sieg. Andreas Bruhn eröffnete die Partie gleich mal mit einem Doppelpack zum 2:0 (3.; 11.). Danny Schöning erhöhte auf 3:0 (35.). In einigen Situationen konnten sich die Gäste über außen durchsetzen, jedoch war spätestens am Strafraum Schluss. Die SG V-Defensive um Jörg Bügge-Mau stand gut. Per Fernschuss kam Baltic II zum Ehrentreffer (43.). Bruhn stellte mit dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her (45. + 2.). In Durchgang zwei schraubten Jakub Sitko (52.), Jan Nissen (63.) und erneut Bruhn (69.) das Ergebnis auf 7:1.

Florian Stolte trifft aus 30 Metern zum Endstand

Mit einem sehenswerten Fernschuss aus 30 Metern erzielte Spielerbetreuer Florian Stolte den Endstand (85.).

Der SV Großenbrode II feierte mit einem 2:0 (1:0)-Heimsieg über die SG Göhl/Heringsdorf II den zweiten Sieg in Folge. Früh traf Obeda Zbeda zum 1:0 (4.). Die Gastgeber ließen gute Einschussmöglichkeiten liegen. Aus kurzer Distanz wurde die Latte getroffen. In der Schlussphase setzte Lukas Weilandt die Kugel an den Pfosten. Zbeda verpasste noch einmal eine Hereingabe. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Sven Schmidt (TSV Westfehmarn) markierte Weilandt das erlösende 2:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.