SG Insel regelt Schaumann-Nachfolge im Hintergrund / MTV Dänischenhagen zu Gast

Erste Namen im Gespräch

+
SG-Verteidiger Christopher Götz-Smilgies (l.) klärt im Hinspiel gegen Stephan Wendt. Am Sonntag empfängt die SG Insel Fehmarn den MTV Dänischenhagen zum Rückspiel.

FEHMARN -lb- In der Verbandsliga Ost empfängt die SG Insel Fehmarn im vorletzten Heimspiel der Saison, den MTV Dänischenhagen (Sonntag, 15 Uhr, Landkirchen).

Mit 0:5 verlor die SG das Hinspiel. Wie aus Sportlerkreisen zu hören ist, arbeitet die SG im Hintergrund an einem Nachfolger für den gefeuerten Jens Uwe Schaumann. Hier fielen die Namen Kevin Grapengeter und Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner. Der Sportliche Leiter der SG, Ralf „Hänschen“ Albers, wollte sich auf FT-Nachfrage dazu nicht äußern. Verletzungsbedingt fällt Grapengeter eine weitere Woche aus. Mindestens drei Wochen muss die SG auf den verletzten Merveillux Tumba verzichten. Im SG-Tor wird Tobias Möller für den sich im Heimaturlaub befindlichen Florian Nietmann stehen. „Wir wollen den Schwung aus der zweiten Halbzeit gegen Molfsee mitnehmen und zu Hause die drei Punkte holen“, gibt Interimstrainer Fynn Severin die Marschroute aus. Das Team habe den Trainerwechsel akzeptiert. „Die Mannschaft sowie der Trainerstab sind davon überzeugt, dass wir den Klassenerhalt packen werden“, so Severin weiter.

SG II bittet Schönwalde zum Gipfeltreffen

In der

A-Klasse

steht in Burg das Gipfeltreffen zwischen dem Tabellenzweiten

SG Insel Fehmarn II

und dem Spitzenreiter TSV Schönwalde an (Sonntag, 13 Uhr). Um den Rasen in Landkirchen zu schonen, wurde die Partie kurzerhand an den Gahlendorfer Weg verlegt. „Gegen den Kreisliga-Absteiger sind wir Außenseiter mit guten Chancen“, erklärte SG II-Coach Thorsten Langhoff im Vorfeld der Partie. Mindestens ein Punkt soll gegen den Tabellenführer auf der Insel bleiben. Personell fehlt Dennis Petersen. Über den endgültigen Kader soll heute entschieden werden, da fast alle SG-Mannschaften zeitgleich spielen. Knapp mit 2:3 verlor die SG II am Bungsberg.

Der SV Großenbrode hat die SG Lütjenburg/Behrensdorf I zu Gast (Sonntag, 15 Uhr). Die Gäste verzockten im Hinspiel eine komfortable 2:0-Führung nach 45 Minuten. Felix Severin rettete das Remis mit seinem Tor in der 90. Spielminute. Bei den Gastgebern fehlen Tobias Schreiber (Urlaub), Daniel Schierenbeck und Benedict Köhler (beide aus beruflichen Gründen). „Wir wollen das vorletzte Heimspiel der Saison positiv gestalten und endgültig den Deckel auf den Klassenerhalt machen“, gibt SVG-Coach Sören Müller-Gerken das Ziel aus.

In der B-Klasse verlor die SG Insel Fehmarn III das interne SG-Duell bei der SG Insel Fehmarn IV am Mittwochabend mit 1:3 (0:1). Max Petersen erzielte den Ehrentreffer für die „Gäste“. Für die Gastgeber waren Jakub Sitko, Yannic Slowy und Dennis Vetter erfolgreich. Am Sonntag gastiert die Dritte beim BCG Altenkrempe II (13 Uhr). Die Vierte fährt zur SG Göhl/Heringsdorf. Norman Schreiber, Dennis Vetter und Sitko sind privat verhindert. Dennis Bittner, Alexander Meeß und Magnus Jörgensen fehlen aufseiten der Gäste aus beruflichen Gründen.

In der C-Klasse genießt der TSV Westfehmarn ein spielfreies Wochenende. Mit Blick auf das kommende Gipfeltreffen beim Grammdorfer SV am 9. Mai (Mittwoch) dürften wohl einige West-Spieler und Verantwortliche am Sonntag an die altehrwürdige Dannauer Strandstraße fahren, wo der GSV beim Tabellendritten SpVgg. Putlos II auflaufen wird. Ein wenig spionieren kann nicht schaden.

Zum Nachbarschaftsduell zwischen dem gastgebenden SV Großenbrode II und der SG Insel Fehmarn V kommt es am Sonntag (13 Uhr). Bekanntlich haben die Gäste in den ersten Minuten immer Schwierigkeiten, sich auf eine sogenannte 9er-Mannschaft einzustellen. Das Hinspiel gewann die SG V klar mit 7:1.

Der TSV Westfehmarn II konnte im Meisterschaftskampf der ersten Mannschaft am Mittwochabend keine Schützenhilfe leisten. Das Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten Grammdorfer SV ging mit 2:6 (2:3) auf heimischem Geläuf verloren.Nur Timo Meier und Thes Blanck trafen für die West-Reserve. Am kommenden Sonntag sind die Petersdorfer zu Gast bei der SG Göhl/Heringsdorf II (17 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.