SG Insel verliert gegen den TSV Plön mit 0:2 / Finn Navers fliegt mit Ampelkarte vorzeitig vom Platz

Fehlstart nach der Winterpause

+
Jonas Kock (Nummer 6) und Klaas Micheel müssen in höchster Not vor dem einschussbereiten TSV-Angreifer retten.

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn legte am Sonntag nach der langen Winterpause einen klassischen Fehlstart hin. Gegen den Tabellensechsten TSV Plön verloren die Gastgeber mit 0:2 (0:1).

Die Zuschauer hatten bei Temperaturen um die zehn Grad gerade ihre Plätze eingenommen, da lag die SG schon mit 0:1 hinten. Die Abwehr leistete sich einen kompletten Blackout, den Niclas Falk für die Gäste eiskalt in der dritten Spielminute nutzte. Die Gastgeber waren geschockt. Während der TSV im Spielaufbau sicher agierte, schlichen sich bei der SG zu viele Abspielfehler ein. Fabian Plöger köpfte nach einem Freistoß von Jonas Kock auf den TSV-Kasten, jedoch stand Plöger bei der Aktion im Abseits (22). Bei einem kurzen Eckball der Gäste konnte Jens Henningsen in Ruhe flanken. Die Flanke auf den zweiten Pfosten war etwas zu lang (25.). Einen Freistoß von Christoph Schimming nach Foul an Jens Henningsen parierte SG-Keeper Florian Nietmann glänzend (36.).

Einen scharf getretenen Freistoß konnte die SG-Abwehr gerade so zur Ecke abwehren (38.). Kurz hinter der Mittellinie schoss Kock einen Freistoß lang in den TSV-Strafraum hinein. Merveilleux Tumba schoss über den TSV-Kasten hinweg (40.).

Verletzungsbedingt mussten Tumba und Keven Delfskamp aufseiten der Gastgeber ausgewechselt werden. Peter Minch und Kevin Grapengeter kamen in die Partie. In Durchgang zwei räumte Finn Navers im eigenen Strafraum Stephan Löffler ab. Sofort entschied der Unparteiische auf Foulelfmeter. SG-Keeper Nietmann war beim Elfer von Heiner Böck noch dran, konnte jedoch das 0:2 nicht mehr verhindern (59.). Minch schoss knapp am Gästetor vorbei und scheiterte mit einem Alleingang an TSV-Schlussmann Jannes Menze (75.). 

„Wir haben gegen eine giftige Mannschaft gut dagegengehalten und verdient gewonnen. Spielerisch haben wir nicht geglänzt“, freute sich TSV-Coach Danilo Blank über den Sieg.

„Wir haben unglücklich verloren. Bei der ersten gefährlichen Aktion von Plön total gepennt. Das 0:1 war desolat. Danach haben wir vorne die Tore nicht gemacht“, resümierte SG-Coach Jens Uwe Schaumann. 

SG: Nietmann – Schüller, K. Micheel, C. Götz-Smilgies, K. Delfskamp (46. Grapengeter) – Kock, Plöger, F. Navers, M. Tumba (46. Minch), H. Möller – K. Veselaj (73. B. Struck). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Gelb-Rote Karte: (58.) F. Navers (SG Insel), wegen Reklamierens. Schiedsrichter: Rieckmann (SV Fortuna Stampe), befriedigend. Tore: 0:1 (3.) N. Falk, 0:2 (59./FE) Böck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.