Maurice Molles im Zweikampf.
+
Der SHFV hat den Saisonstart im Herrenbereich für das dritte Augustwochenende (21./22. August) geplant.  

Saisonstart im Herrenbereich am dritten Augustwochenende

Ball soll am 21./22. August wieder rollen

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband plant den Saisonstart im Herrenbereich für das dritte Augustwochende. Die Jugend soll bereits am ersten Augustwochenende wieder um Punkte spielen können.

  • Frauen- und Mädchenbereich soll in der nächsten Woche terminiert werden.
  • Kein verlässliches Datum für eine Saisonplanung.
  • Pokal auf allen Ebenen im Juni und Juli geplant.

Kiel – Nach einer ersten groben Planung will der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) den Saisonstart im Herrenbereich am dritten Augustwochende (21./22. August) durchziehen. Der Jugendbereich soll bereits am ersten Augustwochenende wieder um Punkte spielen können. Dies bestätigte SHFV-Pressesprecher Karsten Tolle am Freitag auf Nachfrage. 

Es sind vorsichtige Planungen, die von der jeweiligen Verfügungslage abhängig sind

SHFV-Pressesprecher Karsten Tolle

Der Start im Frauen- und Mädchenbereich soll laut Tolle in der nächsten Woche ebenfalls grob terminiert werden. „Es sind vorsichtige Planungen, die von der jeweiligen Verfügungslage abhängig sind“, so der Pressesprecher weiter. Der SHFV-Herrenspielausschussvorsitzende Klaus Schneider hat in dieser Woche einen Entwurf des Rahmenspielplanes an die Vereine versendet. 

„Es gibt kein verlässliches Datum, mit dem man in weitere Planungen für eine Spielserie einsteigen kann und somit basiert alles Annahmen“, heißt es in dem Schreiben. Bereits die Saison 20/21 habe der SHFV-Herrenspielausschuss so geplant. Aufgrund der Verordnungen während der Corona-Pandemie mussten die Planungen immer wieder aktualisiert werden. 

Im Juni und Juli plant der SHFV mit Pokalspielen auf allen Ebenen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.