Handball Fehmarn Jugend
+
Mit einem 36:25-Sieg beim Gettorfer TV übernahm die mA des SV Fehmarn die Tabellenspitze in der Regionsliga.

mA siegt 36:25 in Gettorf

Fehmarns Handballjugend mit Auswärtssiegen an die Spitze

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Die Handballmannschaften des SV Fehmarn absolvierten die folgenden Spiele:

FehmarnGettorfer TV – mA 25:36 (14:19): Im zweiten Saisonspiel mussten die Fehmaraner beim GTV antreten. Die Motivation war groß beim SVF. Die Gäste benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Mit 3:6 aus Sicht des SVF führten die Hausherren in der sechsten Spielminute. Drei Tore in Folge durch Ole Hopp, Jan Kühlsen und Max Utech brachte das 6:6 (11.). Magnus Mackeprang war zweimal zum 8:6 erfolgreich (13.). 

Männliche A-Jugend an der Tabellenspitze

Der GTV nahm eine Auszeit, jedoch konnte sich der SVF bis zur Pause mit fünf Toren absetzen. Durch eine gute Kondition und eine gute Bank mit vielen Ersatzspielern konnte der SVF die Führung im zweiten Abschnitt weiter ausbauen. Mit dem Sieg übernahm die Mannschaft von Lena Marie Quistorf und Marielouise Kühlsen die Tabellenspitze. 

SVF: Torhüter Lennard Ulber und Lukas Remling, Max Utech (9), Ole Hopp (7, davon ein Tor per Siebenmeter), Jan Kühlsen (7), Magnus Mackeprang (5), Pelle Schwenn (5), Max Mackeprang (1), Peter-Hannes Witt (1), Tom Jorge Rauert (1), Thorge Vöge und Nico Müntz. 

HSG Wagrien – mD 7:39 (4:21): Im Derby ließ der SVF nichts anbrennen. Alle 14 Spieler ließ SVF-Coach Jan Kühlsen zum Einsatz kommen. Fast alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Bereits nach sechs Minuten führte der SVF mit 9:0. Durch den Kantersieg steht auch die mD auf Platz eins. 

SVF: Torhüter Lennox Götz-Smilgies, Emil Heinrich (10), Mattis Reining (8), Xaver Utech (7), Adrian Bober (5), Malte Hopp (2), Johann Bekker (2), Jacob Witt (2), Jan Witt (1), Rico Schultz (1), Ben Eggert (1), Julien Rambow, Matthäus Hiss und Jonathan Smith. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.