Duell der Verbandsliga-Absteiger: Insulaner bezwingen TSV Malente klar mit 4:0

SG feiert deutlichen Heimsieg

+
Hier verpasst Keven Delfskamp (blaues Trikot) das 1:0. Mit dem Schlusspfiff konnte sich der SG-Spieler beim 4:0-Erfolg gegen den TSV Malente doch noch in die Torschützenliste eintragen.

Fehmarn –lb– Das Duell der Verbandsliga-Absteiger hat die SG Insel Fehmarn am Sonnabend mit 4:0 (3:0) gegen den TSV Malente gewonnen. Die Gäste waren erschreckend schwach, sodass den Hausherren eine starke erste Halbzeit reichte, um drei Punkte auf der Insel zu behalten.

Die SG hatte im ersten Durchgang Rückwind. So wurde ein Freistoß von SG-Kapitän Fynn Severin in der sechsten Spielminute vom Winde verweht. Paul Stekla verfehlte mit einem Kopfball knapp das SG-Tor (11.). Nach einem langen Ball auf Sven Ove Westphal passte der SG-Mittelfeldspieler in die Mitte des Gästestrafraumes, wo Keven Delfskamp das 1:0 verfehlte, jedoch Lasse Delfskamp den Nachschuss aus sieben Metern versenkte (13.). Einen von Jan-Hendrik Seefeldt eingeleiteten Konter über Lasse Delfskamp und Westphal schloss Tjelk Jacob zum 2:0 ab (18.). TSV-Abwehrchef Niels Matzanke war außer sich vor Wut, da der Konter nicht unterbunden wurde und seine Verteidigerkollegen kaum Gegenwehr zeigten.

Auf Höhe der Mittellinie ließ Fynn Severin seinen Gegenspieler stehen und zog direkt ab. TSV-Keeper Rene Hohenstein stand etwas zu weit vor seinem Tor. Der Ball schlug mit ein bisschen Windunterstützung direkt zum 3:0 im Gästetor ein (25.) Ein Kopfball von Marius Schwarz verfehlte das SG-Tor (38.).

In der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber zwei Gänge herunter. Das 3:0 wurde nur noch verwaltet. Die SG agierte nur noch verhalten und ließ den TSV das Spiel machen. Die Gäste vergaben aus kurzer Distanz zwei gute Einschussmöglichkeiten, während die SG über Westphal zwei bis drei Konterchancen nicht nutzten konnte. Mit einer sehr guten Parade hielt SG-Torwart Oliver Krüssel seinen Kasten in der Schlussphase sauber. Mit dem Schlusspfiff erzielte die SG das 4:0 nach einem Konter über den eingewechselten Maurice Molles und Jacob, der noch einmal zurück auf Keven Delfskamp passte. Aus 18 Metern schoss der SG-Mittelfeldspieler ein (90.).

„Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Malente hat ein schwaches Bild abgegeben. Auch in der Höhe haben wir verdient gewonnen“, freute sich SG-Co-Trainer Kevin Grapengeter auf FT-Nachfrage über den gelungenen Start nach der Winterpause. 

SG: Krüssel – K. Micheel (83. S. Meyer), M. Blendermann, Jürgens, Seefeldt – Fy. Severin, Plöger (74. Ti. Möller), K. Delfskamp, Jacob, Westphal – L. Delfskamp (67. Molles). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Neumeier (TSV Lensahn), gut. Tore: 1:0 (13.) L. Delfskamp, 2:0 (18.) Jacob, 3:0 (25.) Fy. Severin, 4:0 (90.) K. Delfskamp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.