+
Hendrik Möller (l.) schoss gegen den SV Neukirchen (hier mit Verteidiger Moritz Matzen) zwei Tore beim 3:2-Auftaktsieg der SG Insel Fehmarn I.

3:2-Heimerfolg gegen den SV Neukirchen – Torben Schulz schießt Siegtreffer in der 93. Spielminute

SG I feiert Last-Minute-Sieg

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I ist mit einem 3:2 (1:0)-Sieg gegen den SV Neukirchen in die neue Kreisligasaison gestartet.

Der Heimsieg wurde zum einem Last-Minute-Sieg. In der 93. Spielminute beförderte SG-Stürmer Torben Schulz den Ball ins kurze Eck zum umjubelten Siegtreffer.

Zuvor hatte die SG I einen katastrophalen Start in Hälfte zwei hingelegt. Christian Matzen schoss die Kugel aus 17 Metern an den rechten Pfosten des SG-Tores (48.). Björn Reis egalisierte die Pausenführung zum 1:1 (50.). Hendrik Möller hatte die Gastgeber in der ersten Halbzeit nach einem Eckball in Führung gebracht (11.).

Fast wäre Reis nach einer Hereingabe des eingewechselten Artyom Saizew das 1:2 gelungen, jedoch verfehlte Reis den Ball mit einer Grätsche knapp (53.). Dann schlug Pascale Janner einen Eckball in den SG I-Strafraum hinein. Jens-Julian Jensen köpfte im Fünfmeterraum zum 1:2 ein (54.). Danach mussten Sven Schulz und SG I-Torwart Florian Koehn gemeinschaftlich auf der Linie vor dem einschussbereiten Jensen retten (59.). Von der Grundlinie aus bediente Kevin Grapengeter den mitgelaufenen Hendrik Möller, der das Leder aus kurzer Distanz zum 2:2 einschoss (64.).

In der Schlussphase scheiterte Fynn Severin mit einem Schuss an SVN-Keeper Felix Prokoph (88.). SG I-Freistoßspezialist ließ nach einem Foul von Olaf Schlüter an Fynn Severin im Mittelfeld den Ball noch einmal knapp am SVN-Tor vorbei segeln (90.).

Nach einem langen Ball rutschte Saizew in SG I-Torwart Koehn hinein. Mit der Gelben Karte war Saizew noch gut bedient (92.).

„Wir mussten zu häufig umstellen, sodass immer eine gewisse Unordnung vorhanden war. Nach dem 2:1 muss du den Sack zu machen, wenn du es schaffst aus einem 0:1 ein 2:1 zu machen. Das muss man dann über die Runden bringen, egal wie. Da hat uns am Schluss die Cleverness gefehlt“, bilanzierte SVN-Coach Rainer Kofski.

„Es war von beiden Mannschaften ein sehr gutes Spiel. Es ist ganz schwer, einen verdienten Sieger auszumachen. Kämpferisch und technisch war das Spiel auf sehr hohem Niveau. Ich würde mir wünschen, dass ich nicht so oft Last-Minute Spiele habe. Das ist mir zu nervenaufreibend“, erklärte SG I-Coach Jens Uwe Schaumann.

Am Mittwoch sind beide Mannschaften im Rahmen einer englischen Woche unterwegs. Der SV Neukirchen empfängt den FC Scharbeutz. Die SG Insel Fehmarn I reist zum TSV Neustadt (beide 19.30 Uhr).

Erster Tabellenführer der Kreisliga ist Meisterschaftsfavorit Eutin 08 II. Die SH-Ligareserve setzte sich mit 4:0 beim BCG Altenkrempe durch. Auf Platz zwei folgen die Sportvereinigung Pönitz, die mit 3:0 beim TSV Pansdorf II (Ex-Club des Pönitzer Trainers Helge Thomsen) gewann und der TSV Neustadt, der sich am Bungsberg beim TSV Schönwalde keine Blöße gab (3:0).

SG I: F. Koehn – G. Hünicke (69. Seefeldt), C. Micheel, S. Schulz, Schüller – Plöger, D. Petersen (61. Grapengeter, 77. K. Harländer), Fy. Severin, Jährig, H. Möller – T. Schulz. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

SVN: Prokoph – S. Schmidt (46. Saizew), Höhn (69. Schlüter), M. Matzen, Franzkowski – A. Nielsen (79. M. Ruge), Ruske, C. Matzen, Janner, Reis – Je. Jensen. Beste Spieler: Prokoph. Schiedsrichterin: Wildfang (TSV Gremersdorf), gut. Tore: 1:0 (11.) H. Möller, 1:1 (50.) Reis, 1:2 (54,) Je. Jensen, 2:2 (64.) H. Möller, 3:2 (93.) T. Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.