SG Insel Fehmarn III wird Zweiter in der B-Klasse / Platz zwei in der C-Klasse für SG Insel V

SG feiert Vizemeisterschaften

+
SG III-Spielertrainer Birger Scheef (r.) feierte mit seiner Mannschaft die Vizemeisterschaft in der B-Klasse.

Fehmarn – In der B-Klasse gewann die SG Insel Fehmarn III das Heimspiel gegen den TSV Selent II mit 9:3 (3:2). Mit dem Heimsieg machte die SG III die Vizemeisterschaft endgültig perfekt.

Die Gäste mussten ohne ihre Torjäger Robert Stabenow (18 Saisontore) und Lennart Törper (17 Treffer) auskommen. Dennoch zeigte der TSV II eine stabile Leistung in Landkirchen. Mit Saisontor Nummer 23 erzielte Dominik Hass die Gästeführung in der elften Spielminute. Lasse Delfskamp (13.) und ein Doppelpack von Sven Schulz (26., 30.) drehten die Partie. Robin Ehlers verkürzte auf 3:2 (37.). „Das Halbzeitergebnis war für die Gäste schmeichelhaft“, bilanzierte SG II-Spielertrainer Birger Scheef. Nach der Pause drehte seine Mannschaft so richtig auf. Torben Schulz erhöhte auf 4:2 (47.). Mit einem weiteren Doppelpack stellte Sven Schulz auf 6:2 (52., 56.). Lasse Delfskamp traf ebenfalls doppelt (62., 69.). Nun wurde noch RSV-Schiedsrichterlegende Hans-Joachim Lafrenz mit 64 Jahren bei der Dritten eingewechselt (78.). Andre Behrens traf zum 8:3 (78.). Kurz vor Schluss markierte Lasse Delfskamp den Endstand (89.). Lafrenz hatte das letzte Tor mustergültig vorbereitet.

SG III: Kreil – Wagener – B. Harländer, T. Maas – J. Markmann, C. Micheel, L. Delfskamp, Jährig, S. Schulz, T. Schulz, B. Scheef. Eingew.: H. Lafrenz. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Kröger (SV Schashagen-Pelzerhaken), befriedigend. Tore: 0:1 (11.) Hass, 1:1 (13.) L. Delfskamp, 2:1 u. 3:1 (26., 30.) S. Schulz, 3:2 (37.) Ehlers, 4:2 (47.) T. Schulz, 5:2 u. 6:2 (52., 56.) S. Schulz, 7:2 u. 8:2 (62., 69.) L. Delfskamp, 8:3 (78.) Behrens, 9:3 (89.) L. Delfskamp.

Die SG Insel Fehmarn IV gewann das Derby gegen den TSV Heiligenhafen II mit 11:2 (3:0). Die Gäste waren mit neun Spielern nach Dänschendorf gereist. Da die Gastgeber über einen großen Kader von 16 Spielern verfügten, fing die SG IV mit elf Spielern an, damit nach Möglichkeit fast alle zum Einsatz kommen konnten. Freiwillig verzichtete SG IV-Coach Eric Zilius in seinem letzten Heimspiel auf einen Einsatz. Während der Partie verletzten sich noch zwei TSV II-Spieler, sodass die SG IV die Spieleranzahl freiwillig auf neun reduzierte. In die Torschützenliste konnten sich Yannic Slowy (4), Norman Schreiber (2), Timo Barkow, Christian Donath, Mesud Mukdad und Pascal Prüß. Ebenfalls unterlief Marcel Klawitter ein Eigentor. Alexander Samsing und Mario Markmann trafen für den TSV II.

„Das Ergebnis ist für uns nebensächlich. Vielmehr freuen wir uns, dass Patrick Grzybowski nach seiner Verletzung sein Comeback gegeben hat“, bilanzierte SG IV-Pressesprecher Yannic Slowy.

SG IV: M. Brandt – M. Vetter, Worm, N. Schreiber, Prüß – G. Hünicke, Bittner, C. Lüthje, Grzybowski – Slowy, C. Donath. Eingew.: Mukdad, Sitko, Meeß, T. Barkow. Schiedsrichter: Dannewitz (SpVgg. Putlos), sehr gut. Tore: 1:0 (10.) Slowy, 2:0 (15.) C. Donath, 3:0 (43.) Mukdad, 4:0 (55.) Slowy, 5:0 (57.) N. Schreiber, 6:0 (65.) Prüß, 6:1 (67.) Samsing, 7:1 (70.) N. Schreiber, 7:2 (77.) M. Markmann, 8:2 (80.) T. Barkow, 9:2 (81./ET) Klawitter, 10:2 u. 11:2 (82., 89.) Slowy.

DieSG Insel Fehmarn V hat sich am Sonntagnachmittag mit einem 2:1 (2:1)-Sieg bei der SpVgg. Putlos II die Vizemeisterschaft in der C-Klasse gesichert. Vor dem letzten Spieltag ist die Mannschaft von Coach Andi Dose nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen, da der Harmsdorfer SV als Drittplatzierter bereits alle Saisonspiele absolviert hat. 

In Putlos war die SG V von Beginn an spielbestimmend, ging mit ihren Tormöglichkeiten aber zu fahrlässig um. In der 13. Minute stellte der Fehmaraner Yasin Mohammed den bisherigen Spielverlauf mit einem Eigentor auf den Kopf. Von seiner Schulter sprang der Ball nach einer Ecke unglücklich ins eigene Tor zum 0:1. Die Insulaner ließen sich vom Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter mutig nach vorne. Chancen durch Danny Schöning, Jan Nissen und Lukas Wittorf blieben zunächst ungenutzt, ehe Letztgenannter mit einem strammen Schuss ins lange Eck für den umjubelten Ausgleichstreffer sorgte (28.) Fortan drückte die SG V weiter und belohnte sich mit dem Tor zum 2:1, das Marcel Diekmann auf abgezockte Art erzielte. 

Im zweiten Durchgang brachten die Hausherren das Kunststück fertig, kein einziges Mal das von Jörg Bügge-Mau gehütete Tor in Gefahr zu bringen. Die SG V-Defensive stand bombensicher, während sich die Offensivkräfte beim Auslassen bester Chancen überboten. So blieb es bis zum Ende spannend, erst mit dem Abpfiff konnte die Vizemeisterschaft lautstark bejubelt werden.

Der TSV Westfehmarn verlor beim SV Neukirchen II mit 0:5 (0:3). Die Gäste konnten in einem sehr fairen Spiel spielerisch gegen die Gastgeber nicht mithalten. Linus Sehne erzielte das 0:1 (23.). Marcel Marschall baute die Führung aus (33.). Mit einem Doppelpack von Mathias Ruske kurz vor und nach der Pause war die Vorentscheidung gefallen (38., 50.). Sönke Prüßing-Peters erzielte den Endstand (87.). Die Petersdorfer haben damit die Saison beendet und rangieren vor dem letzten Spieltag auf Rang sieben. Die SpVgg. Putlos II kann West mit einem Remis gegen den Grammdorfer SV II noch verdrängen. Der GSV II leistete sich beim SV Göhl II am Freitag den zweiten Nichtantritt. 

Mit einem 12:1 (7:0)-Erfolg kehrte der SV Großenbrode II vom Tabellenletzten FC Riepsdorf III zurück. Die Tore für die SVG-Reserve schossen Günther Schwartz (3), Felix Schwartz (2), Marcel Günther-Niehoff (2), Michael Preß (2), Florian Schwartz, Sören Jappe und Jonas Michaelsen. Franz Heiko Plöger erzielte per Foulelfmeter in Unterzahl den Ehrentreffer. Markus Knebler hatte aufseiten der Gastgeber die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.