Deutsche Meisterschaften des Deutschen Dart Sport Verbandes in Kalkar / Elf Fehmaraner am Start

Florian Stolte und Fynn Lafrenz im Doppel Vierter

+
Die fehmarnschen Teilnehmer an den deutschen Meisterschaften in Kalkar.

Kalkar –lb– Kürzlich fanden die deutschen Meisterschaften im E-Dart in Kalkar (wir berichteten) statt. Auch im diesem Jahr ermöglichten die Vereine RSV Landkirchen und der SV Fehmarn ihren Mitgliedern die Teilnahme. Insgesamt nahmen elf Fehmaraner daran teil, was zurzeit etwa einem Fünftel der gesamten Dartsparte Fehmarn entspricht.

Die Vereine übernahmen die Startgelder und die Fahrtkosten, so musste man nur noch die Übernachtungen und die Verpflegung selbst bezahlen. Durch die Mannschaftskasse wurden die Steckgelder gedeckt. Mit fast 800 Teilnehmern (729) war es die zweitgrößte deutsche Meisterschaft in der Geschichte des Deutschen Dart Sport Verbandes (DDSV). Im Jahr 2008 in Berlin waren noch mehr Dartspieler am Start.

Am Freitag ging es zunächst mit den Teamwettbewerben los. Hier konnte die SG Insel I in der Besetzung Christiane & Dieter Ahlers, Florian & Basti Stolte und Fynn Lafrenz einen beachtlichen siebten Platz belegen. Team Teestube I belegte in der Besetzung Marie Wolf, Eric Larsson, Kai Ellinghaus und Gastspieler Thorsten Ehrich Rang 17. Für die SG Insel II gab es einen geteilten 33. Platz. Für die SG II waren Gastspielerin Sandy Dederichs, Martin „Mambo“ Bak, Kevin Maaßen und Winni Kuchel am Start. Im Teamwettbewerb starteten laut offizieller Meldeliste 46 Teams. Rang sieben der SG I wurde in der Unterkunft noch ein wenig gefeiert. Ausgeruht wollten die Insulaner in die Einzelwettbewerbe am Sonnabend starten, sodass alles im Rahmen blieb. Im Einzel überragte wieder einmal Florian Stolte. In der Disziplin 501 Master Out belegte der Fehmaraner Rang 17. Kai Ellinghaus wurde 65., Dieter Ahlers wurde 97., Kevin Maaßen, Mambo Bak, Eric Larsson und Fynn Lafrenz alle 129. und Basti Stolte 257. Als einziger Spieler hatte Winni Kuchel für die Disziplin 501 Double Out gemeldet. Kuchel belegte Rang 25. Ebenfalls Platz 25 jeweils gab es für Marie Wolf und Christiane Ahlers beim 501 Master Out der Frauen.

Die Doppel wurden am Sonntag nun auch ligaintern gemischt, sodass das deutsche Meisterdoppel auch aus Neustadt/Fehmarn hätte kommen können. Platz vier gab es am Ende für Florian Stolte und Fynn Lafrenz. Mehrfach spielte Lafrenz im Doppelwettbewerb einen sogenannten Average (Durchschnittspunkte je Wurf) von 90. Platz vier wurde im Anschluss gebührend gefeiert.

Bei den Frauen lief es ähnlich gut, und Christiane Ahlers kam mit Marie Wolf auf Platz fünf in deren Doppelwettbewerb. Die Platzierungen der weiteren Doppel mit fehmarnscher Beteiligung: Dieter Ahlers /Kai Ellinghaus 25., Winni Kuchel/Basti Stolte 33, ebenso Kevin Maaßen mit dem Neustädter Volker Stabnow. Mambo Bak/Tom Kohlhoff (Neustadt) und Eric Larsson/Thorsten Ehrich( Oldenburg) wurden 97.

„Die deutschen Meisterschaften des DDSV waren wieder einmal sehr gut durchorganisiert und hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht“, berichtete Spartenleiter Bak. Ob die deutschen Meisterschaften 2020 wieder in Kalkar ausgetragen werden, ist zurzeit unklar. Die Planungen laufen, der Spielort soll höchstwahrscheinlich nach Soltau verlegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.