Die neuen Mannschaften vorgestellt: Die Frauen der SG Insel Fehmarn (Kreisliga)

Frauen wollen oben mitspielen

+
Manfred „Manzi“ Meier will so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen. Dieses Saisonziel gibt der SG-Frauencoach für die kommende Spielzeit aus.

Fehmarn –lb– Am Wochenende sind die Frauenfußballerinnen auf Kreisebene in die Corona-Saison gestartet. Die Frauen der SG Insel Fehmarn erwischten am ersten Spieltag ein spielfreies Wochenende.

  • SG-Frauen starten mit einem Heimspiel gegen den BCG Altenkrempe in die Saison
  • Beide Runck-Schwestern sollen mit einem Zweitspielrecht ausgestattet werden
  • SG-Coach Meier will so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen

Die SG-Frauen greifen am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel gegen den BCG Altenkrempe ins Geschehen ein, um sich danach bis zum 24. Oktober (Sonnabend) in die Herbstferien zu verabschieden. Dann steht das zweite Heimspiel gegen die SG Westerrade/Weede an. Mit Mittelfeldspielerin Joy Bolzmann kann das Team von Trainer Manfred „Manzi“ Meier einen Neuzugang begrüßen. Ebenfalls kehrt Mandy Carbuhn nach ihrem Gastspiel beim TSV Siems zurück. Svenja Runck wechselte zum PSV München. Emily Runck wird im Oktober ein Studium in Köln aufnehmen. Beide Runck-Schwestern sollen mit einem Zweitspielrecht ausgestattet werden, um dann in den Semesterferien für die SG auflaufen zu können

Ebenfalls möchte Freya Schreiber aus privaten Gründen eine Fußballpause und Ricarda Zilius in dieser Saison eine Babypause einlegen. Lisa Lenhardt dürfte aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs mindestens in diesem Jahr ausfallen. Mit Christin Caucal, Sandra Knop und Jeltje Schmahl stehen SG-Coach Meier drei Stand-by-Spielerinnen zur Verfügung. „Wir wollen so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen“, gibt Meier das Saisonziel aus. Ein klareres Ziel könne Meier aufgrund der Abgänge und der zum Saionstart verletzten Spielerinnen nicht definieren.

„Für die Meisterschaft müssen immer die besten zwölf bis 13 Spielerinnen an Bord sein. Das ist zurzeit nicht gegeben“, so Meier weiter. Mit der DSG Schönberg/Schwartbuck, der BSG Eutin und dem SV Knudde 88 Giekau nennt der SG-Coach drei Meisterschaftsfavoriten. Die DSG habe schon bei den B-Juniorinnen in der Landesliga zusammengespielt und nun die erste Saison in der Kreisliga hinter sich gebracht. „Die BSG ist aus der Landesliga abgestiegen und hat in der Vorbereitung gute Ergebnisse gegen Ober- und Landesligateams erzielt“, begründete Meier weiter.

Wenn die Saison 2019/20 nicht ausgelaufen wäre, hätte Knudde laut Meier nochmal ein Wörtchen in Sachen Meisterschaft mitsprechen können.

Das Team 

Zugänge: Joy Bolzmann (SV Friedrichsgabe), Mandy Carbuhn (TSV Siems). 

Abgänge: Svenja Runck (PSV München), Emily Runck (studiert ab Oktober in Köln), Freya Schreiber (Fußballpause). 

Tor: Sandra Götz-Smilgies (30). 

Abwehr: Daniela Anders (40), Svenja Babenihr (25), Justine Schmahl (25), Jöngke Schmahl (18), Daniela Thiele (27). Lucie Schaumann (23). 

Mittelfeld: Melissa Grossen (19), Theresa Plöger (33), Mandy Carbuhn (29), Lisa Lenhardt (26), Janies Schaumann (21), Sandy Wiese (27), Lisa Wittmaier (30), Joy Bolzmann (19). 

Angriff: Denise Wiese (27), Pauline Runck (17), Fenja Smilgies (18), Theresa Spohr (18), Hannah Maxe (19). 

Durchschnittsalter: 25,0 Jahre. 

Trainer: Manfred „Manzi“ Meier, im zweiten Jahr. 

Fußballobmann: Martin „Mambo“ Bak, im fünften Jahr. 

Favoriten: DSG Schönberg/Schwartbuck, BSG Eutin, SV Knudde 88 Giekau. 

Saisonziel: so lange wie möglich um die Meisterschaft mitspielen. 

Vorjahresergebnis: 4. Platz Kreisliga. 

Vorbereitung: Kieler MTV II (4:0), SV Meddewade (2:4), SC Cismar (9:0). 

FT-Prognose: 4. Platz.

Das Programm 

26.09. BCG Altenkrempe (H) 

24.10. SG Westerrade/W. (H) 

31.10. DSG Schönberg/S (H) 

07.11. TSV Siems II (A) 

14.11. BSG Eutin (H) 

22.11. TSV Kücknitz (A)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.