Turnier der Heimatzeitungen: 18. Auflage steigt morgen in der Oldenburger Großsporthalle

Der FT/HP-Cup wird volljährig

+
Der Oldenburger SV II gewann den FT/HP-Cup zuletzt viermal in Folge und zog mit insgesamt fünf Turniersiegen am SV Heringsdorf vorbei. Das Turnier der Heimatzeitungen erlebt morgen seine 18. Auflage.

FEHMARN -lb- Morgen (6. Januar)  um 18 Uhr feiert der FT/HP-Cup in der Großsporthalle in Oldenburg seinen 18. Geburtstag. Das beliebte Hallenfußballturnier der Heimatzeitungen Fehmarnsches Tageblatt und Heiligenhafener Post wird also volljährig.

Gespielt wird das Turnier in vier Dreiergruppen, wobei sich die beiden Gruppenersten für das Viertelfinale qualifizieren. Als Schiedsrichter stehen zur Verfügung Alexander Hahn (SC Kellenhusen), Daniel Siemers (Griebeler SV) und Ronny Perkuhn (SV Großenbrode).

Rekordsieger ist der Oldenburger SV II, der sich bereits fünfmal in die Siegerliste eintragen konnte. Der Kreisligist vom Schauenburger Platz gewann die letzten vier Auflagen in Serie. An der inoffiziellen Hallenmeisterschaft im Kreisnorden, wie der FT/HP-Cup auch genannt wird, nehmen fast alle Mannschaften aus dem Verbreitungsgebiet der Heimatzeitungen teil. Nur der TSV Westfehmarn folgte der Einladung der Sportredaktionen nicht. Dafür konnte erneut der Grammdorfer SV als zwölftes Team gewonnen werden.

In der Gruppe A treffen die SG Insel Fehmarn I, der Titelverteidiger Oldenburger SV II und die SG Göhl/Heringsdorf II aufeinander. Im Eröffnungsspiel stehen sich die SG Insel I und der OSV II gegenüber. Bei der SG I fehlen etliche Hallencracks. „Unser Hauptgewicht liegt auf der Saison, wobei ich schon gern mit der besten Mannschaft zum FT/HP-Cup gefahren wäre“, blickt SG I-Coach Jens Uwe Schaumann auf FT-Nachfrage voraus. Schon zum Hallenmasters konnten die Insulaner nicht in Bestbesetzung antreten. Über die endgültige Cupformation wollte Schaumann beim Abschlusstraining entscheiden.

Entspannt geht der Rekordsieger OSV II den 18. FT/HP-Cup an. „Wir wollen ein gutes Turnier spielen, Spaß haben und ein guter Gastgeber sein“ gibt OSV II-Coach Christian Kröger die Marschroute aus. Beim OSV II fällt Hannes Goertz (mittelschwere Bänderverletzung beim Turnier der SG Göhl/Heringsdorf erlitten) aus.

„Bis zu seiner Verletzung war Hannes super drauf in der Halle. Er hätte uns gut zu Gesicht standen“, meint Kröger weiter. Aufgrund des Studiums fehlen Kristof Loffhagen und Moritz Kirschnik. Ebenfalls beim Heimspiel nicht dabei ist Mark Martel. „Unsere Gruppe ist anspruchsvoll, dennoch müssen wir Zweiter hinter der SG Insel I werden“, so Kröger weiter.

In der Gruppe B spielen der Grammdorfer SV, der SV Neukirchen und die SG Göhl/Heringsdorf I. In der Qualifikation zum Hallenmasters überraschte die SG mit Platz zwei. Schwer wiegt der Abgang von Daniel Friske, der noch für Göhl die Qualifikation und das Masters spielte, während Friske nun seit 1. Januar für die SpVgg. Putlos spielberechtigt ist. Der GSV blieb in der Qualifikation ohne Zähler.

Der FT/HP-Cup ist für uns noch interessanter als das Hallenmasters“, findet SVN-Coach Rainer Kofski. Das Masters habe der SVN als Training genutzt. Dabei schied Neukirchen frühzeitig aus. Nun sei die Nachfrage beim SVN nach einem Platz im Kader deutlich höher. Als sehr geselliges Turnier für alle Beteiligten beschreibt Kofski den FT/HP-Cup. Fast jedes Spiel habe Derbycharakter.

Die Gruppe C bilden die SpVgg. Putlos, der SV Großenbrode und der TSV Gremersdorf. Mit einer 0:3-Niederlage gegen den SV Hansühn verpasste die Spielvereinigung das Hallenmasters. Hallentechnisch ist der SVG bislang noch nicht in Erscheinung getreten. „Wir sind nicht so scharf auf Halle aufgrund der hohen Verletzungsgefahr“, erklärte SVG-Coach Sören Müller Gerken. Dennoch sei der Cup ein Highlight für die Grün-Weißen. Diesmal wolle der SVG eine Mannschaft aufbieten, die auch unter dem Hallendach erfolgreich sein kann. Der SVG möchte eine Runde weiterkommen.

„Alle anderen elf Mannschaften wollen den FT/HP-Cup auch gewinnen“, sagte TSV-Coach André Hack. Die Tagesform werde entscheidend sein. Hack kann aus dem Vollen schöpfen und kündigte gegenüber dem Hallenmasters drei Veränderungen an.

Der TSV Heiligenhafen, die SG Insel Fehmarn IV und die SG Insel Fehmarn II messen sich in der Gruppe D. Der TSV verpasste knapp das Halbfinale beim Hallenmasters. Bei der SG Insel IV darf man gespannt, wie das Team den Abgang von Christian Jetz und Pascal Holtkamp beim ersten offiziellen Auftritt verkraftet. Hennes de Vegt wird erstmalig das SG-Trikot tragen. Er wechselte vom TSV Westfehmarn zur Sportgemeinschaft.

„Wir starten als Außenseiter, wir wollen verletzungsfrei bleiben und nach Möglichkeit ein Spiel gewinnen, dann sind wir weiter“ ist SG IV-Toptorjäger Yannic Slowy zuversichtlich.

Nach der Gruppenphase geht es in K.O.-Spielen weiter, bis die beiden Endspielteilnehmer feststehen. Im Achtelfinale kämpfen die Qualifizierten der Gruppen B und C sowie der Gruppen A und D gegeneinander ums Weiterkommen. Bevor das Finale ausgetragen wird, stehen sich noch die beiden Verlierer der Halbfinalpaarungen gegenüber. In diesem Spiel um Platz drei wird der Sieger im Neunmeterschießen ermittelt. Wenn alles ohne Verzögerung über die Bühne geht, findet gegen 23 Uhr das Endspiel statt, sodass gegen 23.15 Uhr der Sieger des 18. FT/HP-Cups feststehen sollte.

Danach geht die Fußballparty in der Oldenburger Diskothek „Viva“ am Bahnhof weiter. Alle Aktiven des 18. FT/HP-Cups erhalten freien Eintritt. Dies bestätigte Gerrit Milbrodt am Montagabend gegenüber den Verantwortlichen des Oldenburger SV II, der als Titelverteidiger das Turnier ausrichten darf und alle Einnahmen kassiert.

Der Spielplan

Alle Spiele und Anstoßzeiten für das Turnier in der Oldenburger Großsporthalle im Überblick: Vorrunde: 18 Uhr SG Insel Fehmarn I – Oldenburger SV II (Gruppe A), 18.15 Uhr Grammdorfer SV – SV Neukirchen (Gruppe B), 18.30 Uhr SpVgg. Putlos – SV Großenbrode (Gruppe C), 18.45 Uhr TSV Heiligenhafen – SG Insel Fehmarn IV (Gruppe D),19 Uhr SG Göhl/Heringsdorf II – SG Insel Fehmarn I (Gruppe A), 19.15 Uhr SG Göhl/Heringsdorf I – Grammdorfer SV (Gruppe B), 19.30 Uhr SV Großenbrode – TSV Gremersdorf (Gruppe C), 19.45 Uhr SG Insel Fehmarn IV – SG Insel Fehmarn II (Gruppe D), 20 Uhr Oldenburger SV II – SG Göhl/Heringsdorf II (Gruppe A), 20.15 Uhr SV Neukirchen – SG Göhl/Heringsdorf I (Gruppe B), 20.30 Uhr TSV Gremersdorf – SpVgg. Putlos (Gruppe C),20.45 Uhr SG Insel Fehmarn II – TSV Heiligenhafen (Gruppe D). Viertelfinale: 21 Uhr Sieger Gruppe B – Zweiter Gruppe C (Spiel 13) 21.15 Uhr Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe D, (Spiel 14), 21.30 Uhr Zweiter Gruppe B – Sieger Gruppe C, (Spiel 15),21.45 Uhr Zweiter Gruppe A – Sieger Gruppe D (Spiel 16). Halbfinale: 22 Uhr Sieger Spiel 13 – Sieger Spiel 14 (Spiel 17), 22.15 Uhr Sieger Spiel 15 – Sieger Spiel 16 (Spiel 18). Neunmeterschießen um Platz drei: 22.45 Uhr Verlierer Spiel 17 – Verlierer Spiel 18. Finale: 23 Uhr Sieger Spiel 17 – Sieger Spiel 18.

Alle Sieger im Überblick

99/00: TSV Heiligenhafen 

00/01: Oldenburger SV II 

01/02: SV Fehmarn 

02/03: SV Großenbrode

03/04: RSV Landkirchen 

04/05: SV Heringsdorf 

05/06: TSV Heiligenhafen 

06/07: SV Neukirchen 

07/08: SV Heringsdorf 

08/09: SV Heringsdorf 

09/10: SV Heringsdorf 

10/11: RSV Landkirchen 

11/12: TSV Gremersdorf 

12/13: Oldenburger SV II

13/14: Oldenburger SV II 

14/15: Oldenburger SV II 

15/16: Oldenburger SV II

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.