2. Futsal-Kreismeisterschaften des Kreisfußballverbandes – Sportvereinigung Pönitz holt sich den Titel

Futsal – und fast keinen interessiert‘s

+
Die Pönitzer Kreisliga-Fußballer setzten sich durch und holten die Futsal-Kreismeisterschaft.

OSTHOLSTEIN - hö - Futsal – das ungeliebte Kind. Gerade einmal sechs Vereine nahmen an der 2. Futsal-Kreismeisterschaft des Kreisfußballverbandes Ostholstein teil. In Grömitz setzte sich die Sportvereinigung Pönitz mit neun Zählern und einem Torverhältnis von 15:5 gegen die Konkurrenz durch und darf nun an den Landesmeisterschaften teilnehmen.

Zweiter wurde der FC Riepsdorf (11:9/9) vor dem Vorjahressieger TSV Lensahn (5:4/8). Vierter wurde die SpVgg. Putlos (8:12/8). Auf den weiteren Plätzen folgten die Gastgeber vom SC Cismar (10:6/7) und die SG Göhl/Heringsdorf (4:17/1).

„Die Resonanz im Kreis bezüglich Futsal ist ja bekannterweise recht schwach. Dementsprechend war dann auch das Niveau. Ich denke jedoch, dass alle Mannschaften eine Menge Spaß bei dem Turnier hatten. Wir freuen uns über den Turniersieg und auf die Teilnahme am Landesturnier“, bilanzierte der Pönitzer Trainer Helge Thomsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.